Bus mit 32 Kindern verunglückt

Münster - Es sollte ein fröhlicher Kinder-Ausflug werden. Doch dann stößt der Bus mit einem Transporter zusammen. Ein Fahrer wird schwer verletzt, drei Kinder ziehen sich leichte Verletzungen zu.

Ein Bus mit 32 Kindern an Bord ist am Montagmorgen bei einem Ausflug im Münsterland verunglückt. Nach bisherigen Erkenntnissen seien drei Kinder leicht verletzt worden, sagte eine Polizeisprecherin in Warendorf. Der Bus sei mit einem Kleintransporter zusammengestoßen und in den Straßengraben gerutscht. Die Kinder zwischen fünf und elf Jahren waren auf dem Weg zu einer Freizeitveranstaltung der evangelischen Kirche.

Der 33-jährige Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall schwer verletzt, der Busfahrer leicht. Der Kleintransporter war dem Bus auf einer Landstraße zwischen Münster und Sendenhorst entgegengekommen und aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Der 72 Jahre alte Busfahrer versuchte auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht verhindern. Der Bus rutschte in den Graben.

„Die Kinder stehen natürlich unter dem Eindruck des Ereignisses“, sagte die Polizeisprecherin. Sie hätten den Bus aber noch selbstständig verlassen können. Die Polizei hielt kurz nach dem Unfall einen Linienbus auf der Landstraße an, in den die unverletzten Kinder und ihr Betreuer einsteigen konnten. Er brachte sie zu ihrem Ausflugsziel, einem Gemeindezentrum, wo Notfallseelsorger, Polizei und Gemeindemitglieder sie betreuten.

Die Ehefrau des 33-Jährigen, die in einem Auto hinter dem Transporter fuhr, musste den Unfall mit ansehen. Sie erlitt einen Schock und kam ins Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um Verbleib der vermissten Tramperin womöglich gelöst
Vor mehr als einer Woche wurde Sophia L. das letzte Mal gesehen. Nun wurde in Spanien eine Frauenleiche gefunden. Ist die Leipzigerin Opfer eines Gewaltverbrechens …
Rätsel um Verbleib der vermissten Tramperin womöglich gelöst
Vulkan in Japan ausgebrochen: Behörden warnen vor Sturm aus Asche
Nach mehreren Wochen der Ruhe rumort der Vulkan Shinmoe im Süden Japans wieder. Eine kilometerhohe Aschewolke stieg am Freitagmorgen auf.
Vulkan in Japan ausgebrochen: Behörden warnen vor Sturm aus Asche
Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?
Sommerferien beginnen in den ersten Bundesländern
Frankfurt/M. (dpa) - In den ersten Bundesländern beginnen die Sommerferien: In Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland ist heute der letzte Schultag. Dem Automobilclub …
Sommerferien beginnen in den ersten Bundesländern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.