+
Eine Person wurde am Mittwoch niedergeschossen. Derzeit läuft ein Großeinsatz der Polizei. (Symbolbild)

Großeinsatz im Münsterland

Bluttat am hellichten Tag: Mann niedergeschossen – Täter auf der Flucht

Im Münsterland kam es am Vormittag zu einer Bluttat: Eine Person wurde mitten auf der Straße niedergeschossen. Die Täter sind auf der Flucht.

Gronau – Eine Bluttat hat sich am Mittwoch im Münsterland ereignet. Eine Person wurde von Unbekannten auf offener Straße niedergeschossen. Es soll sich laut ersten Informationen um eine Beziehungstat handeln. Derzeit läuft ein Großeinsatz der Polizei.

Bluttat bei Münster: Täter auf der Flucht

Die Tat hat sich in den Morgenstunden bei Münster ereignet. Das Opfer wurde bei dem Angriff schwer verletzt – soll laut ersten Informationen jedoch ansprechbar sein. Die Täter konnten indes mit einem weißen Kastenwagen fliehen. Die Polizei fahndet nach den Unbekannten. Es soll sich um mehrere Personen handeln. Mittlerweile gibt es weitere Details zu den Hintergründen. Verfolgen Sie die aktuelle Lage bei den Kollegen von msl24.de.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wetter in Deutschland: Experte warnt - Unwetter kommt über die Alpen zu uns - dann die Wende
Wie wird das Wetter in Deutschland in dieser Woche? Der Deutsche Wetterdienst hat keine guten Aussichten für die zweite Hälfte des Novembers parat.
Wetter in Deutschland: Experte warnt - Unwetter kommt über die Alpen zu uns - dann die Wende
Frau planscht im Pool - sie ahnt nicht, was im Hintergrund Ekliges passiert
3, 2, 1 - zack! Das Timing hat gepasst. Eine Frau postet ein kreatives Pool-Foto. Doch sie ahnt nicht, was sich Widerliches im Hintergrund abspielt. 
Frau planscht im Pool - sie ahnt nicht, was im Hintergrund Ekliges passiert
Gruppenvergewaltigung in Ulm: 14-Jährige wurde missbraucht - OB sorgt mit Aussage für Empörung
Eine 14-Jährige soll in der Halloween-Nacht Opfer einer Gruppenvergewaltigung geworden sein. Die Polizei hat fünf Verdächtige ermittelt.
Gruppenvergewaltigung in Ulm: 14-Jährige wurde missbraucht - OB sorgt mit Aussage für Empörung
„Ich sehe es und ich hasse es“ - Dieses Foto macht ganz viele Menschen verrückt
Manche bemerken das störende Detail wohl kaum, doch für andere ist das Foto eines Fußbodens ein geradezu unerträglicher Anblick - so sehr, dass eine drastische Lösung …
„Ich sehe es und ich hasse es“ - Dieses Foto macht ganz viele Menschen verrückt

Kommentare