+
Im westfälischen Münster transportierte ein Einbrecher sein Diebesgut auf einem Skateboard. (Symbolbild)

Zugriff in eigener Wohnung

Einbrecher mit Drogen bezahlt - Dealer in U-Haft

Ein Dieb hat in Münster einen großen Fernseher geklaut und auf einem Skateboard transportiert. Nun wurde das Gerät zu Hause bei einem Dealer gefunden.

Update, 7. Mai 2019: Fahndungserfolg für die Polizei: Ende April wurde ein Dieb dabei beobachtet, wie er einen geklauten 75-Zoll-Fernseher auf seinem Skateboard transportierte. Am Montag wurde das Gerät nun in einer Wohnung an der Hafenstraße gefunden. Die Beamten waren einem 32-Jährigen auf der Spur, der gewerbsmäßig mit Kokain handelte. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen. Die Polizei nahm den Dealer in dessen Wohnung fest. Neben Betäubungsmitteln wurde auch Diebesgut gefunden. 

Unter anderem fanden die Beamten den Fernseher, der bei einem Einbruch am 22. April aus einem Haus geklaut wurde. Ermittlungen zufolge nahm der Festgenommene die Beute vom Einbrecher entgegen und bezahlte diese mit Drogen. Der 32-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft.

Kurioser Raub: Täter transportieren 75-Zoll Fernseher auf Skateboard

Münster – Einen kuriosen Vorfall meldet die Polizei aus dem westfälischen Münster: Am Ostermontag brachen unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus an der Theißingstraße ein. Sie waren durch ein auf Kipp stehendes Fenster in eine Wohnung gelangt, wie msl24.de* berichtet.

Dort klauten der oder die Einbrecher einen Rucksack (Samsonite), eine Tasche (Ortlieb) und mehrere Armbanduhren, außerdem einige elektronische Geräte: ein Tablet (Samsung), einen Laptop (Lenovo), eine Soundanlage der Firma Teufel, eine Spielekonsole sowie einen 75-Zoll-Flachbildfernseher. Letzteren transportierten sie auf einem Skateboard vom Tatort.

Fernseher in Münster geklaut und auf Skateboard weggeschoben

Zeugen hatten einen der Täter gegen 15.30 Uhr dabei beobachtet, wie dieser den Fernseher in eine Decke hüllte, aus dem Haus trug und dann auf einem Skateboard Richtung Friedrich-Ebert-Straße in Münster schob. 

Nun sucht die Polizei Münster nach dem dreisten Dieb: Der Mann ist etwa 1,85 Meter groß, trug einen grauen Kapuzenpullover sowie eine schwarze Jogginghose. Die Tat ereignete sich zwischen 13 und 18 Uhr. Hinweise nehmen die Beamten telefonisch entgegen (0251/27 50).

Mit einem Skateboard transportierte der Einbrecher seine Beute durch Münster.

Erst kürzlich ereignete sich ein Diebstahl mit kuriosen Folgen: Eine 27-jährige Ladendiebin in Münster attackierte eine Angestellte mit ihrem Rollator. Dann schlug sie noch auf die Mitarbeiterin ein. Außerdem ereignete sich wenig später ein Unfall mit einem geklauten Fahrzeug: Zwei Diebe stahlen in Münster einen Roller und bauten dann einen Unfall. Einer von ihnen befand sich zu der Zeit im Hafturlaub.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BGH zu Eigenbedarf: Alter allein ist noch kein Härtefall
Alter und lange Mietdauer genügen nicht - wer sich gegen den Rauswurf bei Eigenbedarf wehren will, muss gut begründen, warum ein Umzug unzumutbar ist. Pauschalen …
BGH zu Eigenbedarf: Alter allein ist noch kein Härtefall
Vermisst: Wo ist Szene-Wirt Christopher "Fausti" F.? - furchtbaren Verdacht
Der beliebte Wirt Christopher F., "Fausti", wird in Hannover vermisst. Die Familie sucht nach dem Bar Cumberland Wirt. Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht.
Vermisst: Wo ist Szene-Wirt Christopher "Fausti" F.? - furchtbaren Verdacht
Todesdrama bei schwerem Unfall: Biker rast mit Motorrad gegen einen Baum
In Verden bei Bremen passierte ein schrecklicher Unfall. Ein Biker prallte mit dem Motorrad mit Wucht gegen einen Baum. Der Mann ist tot.
Todesdrama bei schwerem Unfall: Biker rast mit Motorrad gegen einen Baum
Drama im Zug: Schaffner kontrolliert Fahrgast - kurz darauf liegen beide in Klinik
Im Metronom von Hamburg nach Lüneburg bei Bremen attackierte ein Schwarzfahrer den Schaffner bei der Fahrkartenkontrolle. Es kam zu schlimmen Szenen im Zug.
Drama im Zug: Schaffner kontrolliert Fahrgast - kurz darauf liegen beide in Klinik

Kommentare