Mutige Araberin rettet ihren Mann vor einem Wolf

Riad - Autofahren und einen Mobilfunkvertrag abschließen, dürfen Frauen im islamischen Königreich Saudi-Arabien nicht. Doch wenn es brenzlig wird, sind ihre Fähigkeiten durchaus gefragt.

 In einem saudischen Dorf hat eine Bauersfrau mit einem Küchenmesser einen Wolf getötet, nachdem ihr Mann mit dem Tier nicht fertig geworden war.

Das Drama vor dem Haus des Bauern Saadi al-Mutairi begann, als dieser um Mitternacht das Haus verließ, um nach seinen Schafen zu schauen. Der Wolf lauerte direkt vor dem Haus. Nach einem Bericht der saudischen Zeitung “Al-Watan“ vom Donnerstag warf sich der um seine Herde besorgte Bauer sofort auf das Tier. Eine geschlagene Stunde lang rangen Mensch und Wolf miteinander, bis schließlich die Ehefrau des Bauern eingriff und mit einem Küchenmesser auf das Tier einstach, bis es tot war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Berliner Spielstraße kommt vor Gericht
Teaser: Eine Straße in Berlin soll für spielende Kinder gesperrt werden. Doch dann regen sich Anwohner in Prenzlauer Berg auf. Jetzt kommt der Fall vor Gericht.
Streit um Berliner Spielstraße kommt vor Gericht
Ausländischer Name ist bei der Wohnungssuche eine Hürde
Wer Yilmaz, Özer, Mansour oder Rashid heißt, hat deutlich schlechtere Chancen bei der Wohnungssuche als ein Schmitz, Müller oder Fischer. So lautet das Ergebnis eines …
Ausländischer Name ist bei der Wohnungssuche eine Hürde
Uni Freiburg startet Mußen-Forschung und plant "Mußeum"
In einer hektisch gewordenen Zeit sehnen sich Menschen nach Muße. Freiburger Wissenschaftler gehen diesem Phänomen nach - und planen ein Museum zum Thema. Es soll in …
Uni Freiburg startet Mußen-Forschung und plant "Mußeum"
BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab
Vor mehr als sieben Jahren kam der Brustimplantate-Skandal beim Hersteller PIP ans Licht - skrupelloser Betrug zulasten der Frauen. Die Opfer kämpfen bis heute um …
BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab

Kommentare