+
Ein Gerichtssaal des Oberlandesgerichtes in Düsseldorf. Vier mutmaßlichen Unterstützern des IS wird hier der Prozess gemacht. Foto: Federico Gambarini

Mutmaßliche IS-Unterstützer vor Gericht: Reisen in den Dschihad

Düsseldorf (dpa) - Vier mutmaßliche Unterstützer der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) stehen ab heute in Düsseldorf vor Gericht.

Den Angeklagten wird in dem Prozess vor dem Oberlandesgericht laut Anklageschrift der Bundesanwaltschaft vorgeworfen, für Islamisten in Deutschland, die sich am Dschihad in Syrien beteiligen wollten, die Reise dorthin organisiert zu haben.

Im Fall einer Verurteilung wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung drohen den Angeklagten bis zu zehn Jahre Haft. Das Gericht hat für den Prozess bis zu zehn weitere Verhandlungstermine vorgesehen.

Zwei mutmaßlichen islamistischen Terroristen wird von Freitag an ebenfalls in Düsseldorf der Prozess gemacht: Die beiden 27-jährigen Männer sollen sich in Syrien an Kämpfen beteiligt und für die Terrorgruppen IS und Jamwa logistische Aufgaben übernommen haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei schießt in Mannheimer Innenstadt auf Angreifer
Die Polizei hat in der Mannheimer Innenstadt auf einen Mann geschossen, der bei der Personenkontrolle vor einem Dönerladen mit einem Messer auf die Beamten losging.
Polizei schießt in Mannheimer Innenstadt auf Angreifer
Autofahrer wenden in Rettungsgasse auf Autobahn
Oldenburg (dpa) - In der Rettungsgasse eines Staus haben mehrere Auto- und Lastwagenfahrer nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 29 in Oldenburg gewendet. Danach …
Autofahrer wenden in Rettungsgasse auf Autobahn
Mehr als 600 Überreste menschlicher Knochen entdeckt
Im mexikanischen Drogenkrieg wurden seit 2006 mehr als 186.000 Menschen getötet, etwa 30.000 weitere gelten landesweit als vermisst. Nun wurden in einem Massengrab mehr …
Mehr als 600 Überreste menschlicher Knochen entdeckt
Streit um Zahl der Fipronil-Eier geht weiter
Hannover (dpa) - Im Fipronil-Skandal um belastete Eier hat der niedersächsische Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) seine Attacken gegen …
Streit um Zahl der Fipronil-Eier geht weiter

Kommentare