Ihm wurde Mord vorgeworfen

Deutscher erhängt sich in bulgarischer Haft

Sofia - Ein mutmaßlicher deutscher Mörder hat in bulgarischer Haft Selbstmord begangen. Der 34-Jährige habe sich in seiner Zelle in der Schwarzmeerstadt Burgas erhängt.

Das berichtete das staatliche Radio am Samstag unter Berufung auf die Polizei. Der Mann war vor zwei Tagen festgenommen worden, da er unter Verdacht stand, einen deutschen Touristen aus Eifersucht erstochen zu haben. Er habe dann seine Tat gestanden. Der Heimatort der beiden Männer war zunächst nicht genannt worden.

Der Mann soll sich mit dem Fernseh-Kabel erhängt haben, berichtete die regionale Internet-Zeitung "Besove.bg.". Gefängniswärter hätten ihn in der Nacht zum Samstag tot gefunden. Eine Obduktion konnte nach Angaben der Polizei ein Fremdverschulden ausschließen.

Dem Deutschen war in Bulgarien vorsätzlicher Mord vorgeworfen worden. Den Ermittlungen zufolge hatten die beiden Männer vor der Bluttat gemeinsam mit einer 45 Jahre alten deutschen Touristin getrunken. Später soll der 34-Jährige seinen Rivalen in einer Umkleidekabine am Strand getötet haben. Die Leiche des Opfers lag mit 15 Messerstichen auf der Uferpromenade in Burgas.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Currywurst mit Pommes sind in Deutschlands Kantinen weiter hoch im Kurs. Aber die Unternehmen achten auch zunehmend auf gesunde Ernährung ihrer Mitarbeiter.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Weil er sich über einen auf der Straße stehenden Rettungswagen im Einsatz ärgerte, hat sich ein rabiater 86-jähriger Autofahrer in Schleswig-Holstein mit seinem Wagen …
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Etwa 2300 Badestellen in der Bundesrepublik listet der neue Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer auf. Lediglich fünf davon bekommen die Beurteilung …
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Zum Islam konvertierter Ex-Neonazi tötet zwei Mitbewohner
Weil sie angeblich keinen Respekt gegenüber seiner Religion gezeigt haben, mussten zwei Menschen sterben. Die Ermittler verhafteten neben dem Mörder noch eine Person.
Zum Islam konvertierter Ex-Neonazi tötet zwei Mitbewohner

Kommentare