+
Mit unter anderem diesen Bild, suchte die Polizei nach dem mutmaßlichen Erpresser.

Er drohte mit dem Tod der Kinder!

Mutmaßlicher Eltern-Erpresser sitzt in Untersuchungshaft 

Aachen - Der Mann, der im Großraum Aachen Eltern damit erpresst haben soll, ihre Kinder zu töten, wenn sie kein Geld zahlen, ist gefasst.

Der Mann war nach einer öffentlichen Foto-Fahndung in Eschweiler bei Aachen an seiner Arbeitsstelle festgenommen worden. Ein Richter habe Untersuchungshaft angeordnet, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der 49-Jährige soll von mindestens 13 Eltern aus Aachen und Umgebung die Zahlung einer fünfstelligen Summe gefordert haben, ansonsten werde er die Kinder töten. In der Vernehmung hatte er die Vorwürfe bestritten. Ein DNA-Test erhärtete jedoch den nun den Verdacht gegen den 49-Jährigen. Genspuren des Beschuldigten seien am Umschlag eines Erpresserbriefs nachgewiesen worden, teilte die Polizei am Freitag in der nordrhein-westfälischen Stadt mit.  Der Mann aus Eschweiler war der Polizei bis dahin nicht bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Für zwei der drei aus einer Psychiatrie ausgebrochenen Straftäter ist die Zeit in Freiheit schon wieder vorbei. Die Polizei fasst die beiden Männer auf der Flucht.
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Ein unheimliches See-Monster haben Spaziergänger vor ein paar Tagen an einem philippinischen Strand entdeckt. Die mysteriöse Kreatur sorgt mächtig für Wirbel. Doch sein …
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
München (dpa) - Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten insbesondere in Bayerns Wäldern noch immer stark …
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
18-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Zivilstreife
Ein junger Mann hat sich im Emsland eine halsbrecherische Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Nun droht dem 18-Jährigen eine Strafe.
18-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Zivilstreife

Kommentare