Nach zehnjähriger Flucht

Mutmaßlicher ETA-Terrorist festgenommen

Wiesbaden/Mannheim - Nach rund zehnjähriger Flucht ist ein mutmaßlicher hochrangiger Funktionär der baskischen Untergrundorganisation ETA am Freitag in Mannheim festgenommen worden.

Der Zugriff sei durch das hessische Landeskriminalamt (LKA) erfolgt, teilte die Behörde in Wiesbaden mit. Das LKA habe zusammen mit spanischen Behörden ermittelt.

Der spanische Staatsangehörige soll Sprengstoffe für terroristische ETA-Anschläge hergestellt und beschafft haben. Der 49-Jährige sei mit internationalem Haftbefehl gesucht worden.

Der Mann sei in Frankreich wegen der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung sowie der Vorbereitung von Anschlägen rechtskräftig verurteilt und seit 2004 auf der Flucht. Details dazu teilte das LKA nicht mit. Der 49-Jährige soll an die französischen Behörden ausgeliefert werden.

Die ETA kämpft für einen unabhängigen Staat im Baskenland. Im Januar diesen Jahres hatte sie ihre Abkehr von der Strategie des Terrors bekräftigt. Bei Anschlägen der Organisation waren mehr als 800 Menschen getötet worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fire Challenge: Siebenjähriger erleidet bei Mutprobe schwere Verbrennungen
In der Schweiz verletzten sich drei Jugendliche beim Spiel mit dem Feuer schwer. Anscheinend ging es um eine Mutprobe. 
Fire Challenge: Siebenjähriger erleidet bei Mutprobe schwere Verbrennungen
Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Ein Mann kauft scharfe Weltkriegsmunition auf Flohmärkten und sammelt sie. Auf seinem Grundstück bewahrt er die Sprengkörper in einer Kiste auf. Dann kam die Hitze.
Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Entscheidung im Prozess zum Mord an Hatun Sürücü erwartet
Hatun Sürücü wurde vor mehr als zwölf Jahren von ihrem jüngeren Bruder in Berlin erschossen. In Istanbul wird nun ein Urteil gegen die beiden älteren Brüder erwartet. …
Entscheidung im Prozess zum Mord an Hatun Sürücü erwartet
Gecko ruft gegen simulierten Straßenlärm an
Seewiesen (dpa) - Geckos können ihre Rufe an die Geräusche ihrer Umgebung anpassen. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Ornithologie im oberbayerischen Seewiesen …
Gecko ruft gegen simulierten Straßenlärm an

Kommentare