+
In diesem Postamt soll der mutmaßliche Mafiakiller gefasst worden sein

Mutmaßlicher Mafiakiller nach 30 Jahren gefasst

London - Nach 30 Jahren Fahndung ist der mutmaßliche Mafiakiller Gianfranco Techegne hinter Schloss und Riegel. Er hatte sich im Ausland ein neues Leben aufgebaut.

Der 49-jährige Italiener wurde von der Londoner Polizei festgenommen - in einer Postfiliale nur wenige Meter von der Scotland-Yard-Zentrale in Westminster entfernt. Ganz in der Nähe hatte er auch jahrelang gelebt.

Zwei Plätze frei! Die Top Ten der US-Fahndungsliste

WANTED! Die Top Ten der US-Fahndungsliste

Techegne wird von den italienischen Behörden seit 1982 gesucht. Er wird verdächtigt, damals bei einem Überfall auf eine Mietwagenfiliale in Neapel einen Polizisten erschossen zu haben. Die Festnahme sei bereits am Dienstag erfolgt, teilte Scotland Yard mit. Der Gesuchte hatte sich brav in einer Reihe vor dem Post-Schalter angestellt.

Nach Informationen des “Evening Standard“ war es dem Italiener gelungen, an der Seite seiner auf der Flucht geheirateten bolivianischen Ehefrau in London unterzutauchen. Mit einem gefälschten Pass habe das Land mehrmals verlassen und sei dann wieder zurückgekehrt, schreibt die Zeitung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare