+
Mit diesem Bild fahndete die Bremer Polizei nach dem mutmasslichen Parkhaus-Mörder.

Mutmaßlicher Parkhaus-Mörder räumt Tat ein

Bremen - Der mutmaßliche Bremer Parkhaus-Mörder ist geständig. „Er hat die Tat eingeräumt“, sagte Staatsanwalt Frank Passade am Mittwoch.

Der 20-Jährige sollte noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Tatverdächtigen vor, am 1. September einen 46-Jährigen in einem Parkhaus in der Bremer Innenstadt mit mehreren Schüssen getötet zu haben.

Zehn Tage nach dem Mord stellte sich der mutmaßliche Täter am Dienstag auf dem Bremer Flughafen. Nach der Tat war er zunächst nach Istanbul geflogen. Ob sich der 20-Jährige zum Motiv geäußert habe, wollte der Staatsanwalt nicht sagen. Auch wie Opfer und Täter zu einander in Beziehung standen, sagte Passade nicht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutmaßlicher Schütze nach Großfahndung in den USA gefasst
Er soll in seiner Firma das Feuer eröffnet und drei Menschen erschossen haben - jetzt ist der 37-jährige Verdächtige nach einer Großfahndung an der Ostküste der …
Mutmaßlicher Schütze nach Großfahndung in den USA gefasst
Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf
Genf (dpa) - Rund 15.000 Kinder unter fünf Jahren sterben nach Angaben der Vereinten Nationen jeden Tag auf der Welt. Im vergangenen Jahr waren das insgesamt 5,6 …
Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf
Großeinsatz: Mann entführt fünfjährige Tochter und droht sie zu töten
Ein 39-jähriger Mann soll seine fünfjährige Tochter entführt und damit gedroht haben, sich und das Kind umzubringen.
Großeinsatz: Mann entführt fünfjährige Tochter und droht sie zu töten
USA: Mann erschießt drei Menschen - Fahndung läuft
Ein Mann soll in einer Firma im US-Bundesstaat Maryland drei Menschen erschossen und zwei weitere verletzt haben.
USA: Mann erschießt drei Menschen - Fahndung läuft

Kommentare