+
Der Leiter der Kriminalpolizei, Andreas Weber mit einem Bild der Tatwaffe.

Kaffeefahrten-Veranstalter hingerichtet

Bremer Parkhaus-Mörder: Verdächtiger stellt sich

Bremen - Zehn Tage nach dem Mord an einem 46-jährigen Mann in einem Bremer Parkhaus hat sich der mutmaßliche Täter der Polizei gestellt.

Der 20-Jährige landete am Dienstagmittag absprachegemäß auf dem Bremer Flughafen, wie die Polizei mitteilte. Nach der Tat war er nach Hannover geflüchtet und von dort nach Istanbul geflogen. Mit Bildern aus einer Überwachungskamera konnte er identifiziert werden. Die Ermittler standen seitdem in ständigem Kontakt mit Angehörigen des Mannes, die ihn zur Rückreise bewegen konnten, hieß es.

Das Opfer war von mehreren Schüssen getroffen worden und wenig später in einer Klinik gestorben. Die Polizei ging von einer Beziehungstat aus. Opfer und Täter hatten den Angaben zufolge eine „privat-geschäftliche Beziehung“. Das Opfer hat Kaffeefahrten organisiert.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Knapp tausend Menschen hätten am Mittwochabend in Rotterdam die Indie-Band Allah-Las sehen sollen. Eine Terrorwarnung verhinderte das Konzert - die Polizei setzte …
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Der Einbruch eines Tunnels in Rastatt wird für die Bahn immer mehr zur Belastung: Ein Experte kritisiert das Vorgehen des Unternehmens, andere fürchten einen …
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Lotto am Mittwoch vom 23.08.2017: Das sind die Lottozahlen aus der aktuellen Ziehung
Lotto vom 23.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot sind fünf Millionen Euro.
Lotto am Mittwoch vom 23.08.2017: Das sind die Lottozahlen aus der aktuellen Ziehung
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h
Da flogen nicht nur die Funken, es blitzte sogar direkt: Auf einer deutschen Autobahn hat sich ein Pärchen beim Knutschen erwischen lassen - bei 139 km/h. Zum Dank gab‘s …
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h

Kommentare