+
Drei Jugendliche haben einen Obdachlosen totgeprügelt.

Als "Mutprobe"

Teenager prügeln Obdachlosen tot

Liverpool - „Wetten, dass Du Dich nicht traust, ihn umzubringen?“ Der 14-Jährige traute sich und prügelte mit zwei minderjährigen Freunden den Obdachlosen tot. Die drei kommen ins Gefängnis.

Ein 14-Jähriger und ein 17-Jähriger hatten den Obdachlosen, der vor einem Supermarkt in Liverpool schlief, im vergangenen August getreten und geprügelt, während der Bruder des Älteren (14) Wache stand. Das 53 Jahre alte Opfer starb im Krankenhaus.

Der Älteste wurde vom Gericht am Montag als Anführer der Bande zu mindestens zwölf Jahren Haft verurteilt. Im Prozess war herausgekommen, dass der 17-Jährige zu dem 14 Jahre alten Freund gesagt hatte: „Wetten, dass Du Dich nicht traust, ihn umzubringen?“ Darauf hatte dieser zugeschlagen. Er muss für acht Jahre ins Gefängnis. Der 14 Jahre alte Bruder des Ältesten stand während der Tat Wache und muss mindestens sechs Jahre hinter Gitter. 

Auch die Mutter der Brüder muss für 30 Monate ins Gefängnis, weil sie ihren Söhnen zunächst falsche Alibis gegeben hatte. „Diese Tat ist ein schrecklich trauriger Spiegel unserer Gesellschaft“, sagte der Richter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Penthouse auf Hamburger Bunker hält Feuerwehr in Atem
Einen ganzen Tag hat die Feuerwehr in Hamburg gegen einen Brand in einem Penthouse auf dem Dach eines Bunkers gekämpft. Schwierigkeiten bereitete nicht nur die besondere …
Brand in Penthouse auf Hamburger Bunker hält Feuerwehr in Atem
Zahl der Toten bei Schulbusunfall in Frankreich ist gestiegen
Nach der Kollision eines Schulbusses mit einem Regionalzug in Südfrankreich ist die Zahl der toten Schüler auf sechs gestiegen.
Zahl der Toten bei Schulbusunfall in Frankreich ist gestiegen
Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück in den USA
Es war die Jungfernfahrt für Zug 501 auf einem neuen Gleisabschnitt südlich der US-Stadt Seattle. Mit einem Mal springen Waggons in voller Fahrt aus den Gleisen, ein …
Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück in den USA
US-Militär: Schüsse auf Autofahrer in England kein Terror
Am britischen Militärflugplatz Mildenhall soll ein Mann mit einem Fahrzeug versucht haben, eine Kontrollstelle zu durchbrechen.
US-Militär: Schüsse auf Autofahrer in England kein Terror

Kommentare