Mutter bietet Kinder bei Ebay an

Victoria - Eine Frau aus dem australischen Bundesstaat Victoria hat versucht, ihre beiden Kinder bei Ebay zu versteigern. Nach ihrer eigenen Aussage sei dies nur ein Scherz gewesen.

Für die Auktion ihrer Kinder erstellte die Frau laut der Zeitung "The Sunday Herald Sun" eine lange Verkaufspräsentation inklusive Bilder ihres Sohnes und ihrer Tochter, die beide unter zehn Jahre alt sind. Zahlreiche Ebay-Nutzer boten auch tatsächlich bei der fragwürdigen Auktion.

Ein entsetzter Bürger arlamierten dann die Ermittler für Kindesmissbrauch. Die Seite musste vom Netz genommen werden. Allerdings wird wohl keine Anklage gegen die Frau erhoben. Die Polizei glaubte ihr, dass es sich bei der Auktion nur um einen Scherz gehandelt habe. Allerdings wird das Jugendamt die Familienverhältnisse noch einmal genau unter die Lupe nehmen. Die Polizie will auch die Bieter der geschmacklosen Auktion befragen.

sr 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare