Video bei Facebook gepostet

Mutter entdeckt lebende Maden in Hundefutter-Dose

  • schließen

Eine Frau kauft im Supermarkt eine Dose Hundefutter. Als sie den Deckel öffnet, krabbelt es in der gesamten Dose: Maden.

Bonnyrigg - Wenn sie schwache Nerven oder einen leicht nervösen Magen haben, dann lesen Sie jetzt bitte nicht weiter. Denn was folgt, ist einfach nur ekelhaft...

Die Schottin Michelle Mcleish kaufte für ihren Vierbeiner Kaya im Supermarkt „Tesco“ eine Dose Hundefutter. Als sie den Deckel zuhause öffnete, konnte sie den Anblick kaum ertragen. Im Hundefutter bewegte sich etwas. Überall waren Maden in der Dose zu erkennen - ekelhaft. 

Ihren Fund filmte Michelle, postete das Video am vergangenen Montag auf Facebook und schrieb dem Supermarkt sofort eine Beschwerde-Mail: ohne Ergebnis. Gegenüber dailymail.co.uk sagte sie: „Ich habe das Video veröffentlicht um andere Hundebesitzer daran zu erinnern, vorsichtig mit Produkten von Tesco zu sein.

Als Michelle die Dose mit den Maden im Futter zum Supermarkt zurückbrachte, musste der Mitarbeiter beim Anblick der Maden würgen, erzählt Michelle. Bei Facebook ekelten sich bereits über 130.000 Menschen über die Dose, in der die Maden zu erkennen sind. 

Auf DailyMail-Anfrage äußerte sich ein Firmensprecher zu dem Vorfall und entschuldigte sich. Die Supermarktkette wolle nun prüfen, ob weitere Hundefutter-Dosen der Marke „Butchers“ betroffen sind. Als Entschädigung schickt der Konzern Michelle Mcleish nun eine extra Portion Hundefutter - ohne Maden.

mk

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.
Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Was anfällig für Fake News macht
Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was …
Was anfällig für Fake News macht
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern

Kommentare