+
Die 28-jährige Mutter wurde wegen zweifachen Mordes sowie versuchten Mordes angeklagt.

Bluttat schockt USA

Teufelswahn: Diese Mutter erstach ihre Kinder

Washington - Eine junge Amerikanerin tötet wohl bei einem Exorzismus-Ritual zwei ihrer Kinder und verletzt zwei weitere schwer. Jetzt muss sie sich wegen Mordes verantworten.

Bei einer angeblichen Teufelsaustreibung soll eine Mutter im US-Staat Maryland zwei ihrer kleinen Kinder erstochen haben. Zwei weitere Geschwister wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei am Wochenende mitteilte, wurden die 28-jährige Mutter und eine weitere 21-jährige Frau wegen zweifachen Mordes sowie versuchten Mordes angeklagt. Die Frauen hätten von versuchtem Exorzismus gesprochen.

Die Todesopfer sind der Polizei zufolge ein einjähriger Junge und dessen zweijährige Schwester. Die beiden verletzten Kinder seien fünf und acht Jahre alt. „Fälle wie diese sind herzzerreißend“, zitierte der Sender CNN am Sonntag Bezirkspolizeichef Tom Manger.

Einzelheiten über die Bluttat wurden zunächst nicht bekannt. Dem Sender CBS zufolge entdeckten Polizisten die vier Kleinen am Freitagmorgen (Ortszeit) in dem Haus der Mutter, nachdem eine Nachbarin die Polizei alarmiert hatte. Sie habe ihren Hund ausgeführt und dabei vor dem Gebäude eine Blutspur und ein Messer gesehen.

Eine weitere Zeugin schilderte dem Sender, die Polizei sei dann durch die Eingangstür ins Haus gestürmt. Die beiden Frauen hätten versucht, durch die Hintertür zu entkommen.

Nachbarn rätseln, wie es zu dem schrecklichen Vorfall kommen konnte. Die Mutter habe wie jede andere junge Frau mit Kindern gewirkt, zitierte CBS einen Mann. „Eine alleinerziehende Mutter. Sie schien glücklich zu sein, in diese Nachbarschaft zu ziehen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Die Großwildjagd war seine Leidenschaft - bis die Natur auf geradezu ironische Weise zurückschlug. Jetzt hat die Tochter des getöteten Großwildjägers ihres Vaters auf …
Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Manchester -  Nach dem Anschlag bei einem Konzert der Sängerin Adriana Grande, sind alle folgenden Konzerte vorerst abgesagt. Mehr im Video.
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Düsseldorf (dpa) - Trotz aller Bemühungen um gesunde Ernährung bleibt die Currywurst mit Pommes frites das Lieblingsessen der Deutschen in der Betriebskantine.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr

Kommentare