+
Im Sauerland gebärt eine Mutter ihr Kind im Auto vor einer roten Ampel.

„Da gab's offenbar kein Halten mehr“

Mutter gebärt Kind vor roter Ampel

Arnsberg - Im Auto vor einer roten Ampel ist im Sauerland ein Kind zur Welt gekommen. Die Familie war auf dem Weg ins Krankenhaus.

Polizisten fiel am Freitag beim Blick durchs Fenster ihrer Wache in Arnsberg ein Auto auf, das vor der Ampel hielt und nicht mehr weiterfuhr. Als kurz darauf ein Rettungswagen kam, wollten auch die Polizisten ihre Hilfe anbieten. Doch da war der kleine Junge schon auf der Welt. Auch der Notarzt musste nicht mehr eingreifen. Mutter und Kind waren wohlauf und wurden nur vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die Frau war gemeinsam mit dem Vater auf dem Weg in die Klinik, als die Geburt einsetzte. „Da war die Ampel rot und da gab's offenbar kein Halten mehr“, kommentierte eine Polizeisprecherin den Vorfall.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor der lybischen Küste: Mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen
Bei zwei Einsätzen hat die lybische Küstenwache 263 Menschen gerettet. Dabei wurden mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen.
Vor der lybischen Küste: Mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen
Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Vier Menschen sterben, als ein Mann in den USA in einem Restaurant das Feuer eröffnet. Die Polizei sagt, es hätte noch viel mehr passieren können - hätte nicht ein …
Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Am Wochenende gab es traumhaftes Wetter und das mitten im April. Doch damit ist jetzt erst einmal Schluss. Die nächsten Tage werden alles andere als sonnig und warm.
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Erneut erschüttert eine Bluttat die USA: Im Bundesstaat wurden vier Menschen erschossen. Dem Täter gelang die Flucht. 
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Kommentare