+
Im Sauerland gebärt eine Mutter ihr Kind im Auto vor einer roten Ampel.

„Da gab's offenbar kein Halten mehr“

Mutter gebärt Kind vor roter Ampel

Arnsberg - Im Auto vor einer roten Ampel ist im Sauerland ein Kind zur Welt gekommen. Die Familie war auf dem Weg ins Krankenhaus.

Polizisten fiel am Freitag beim Blick durchs Fenster ihrer Wache in Arnsberg ein Auto auf, das vor der Ampel hielt und nicht mehr weiterfuhr. Als kurz darauf ein Rettungswagen kam, wollten auch die Polizisten ihre Hilfe anbieten. Doch da war der kleine Junge schon auf der Welt. Auch der Notarzt musste nicht mehr eingreifen. Mutter und Kind waren wohlauf und wurden nur vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die Frau war gemeinsam mit dem Vater auf dem Weg in die Klinik, als die Geburt einsetzte. „Da war die Ampel rot und da gab's offenbar kein Halten mehr“, kommentierte eine Polizeisprecherin den Vorfall.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Säugling stirbt in Kieler Wohnung: Vater unter Tatverdacht
Kiel (dpa) - Ein vier Wochen alter Säugling ist in der Nacht zum Freitag in einer Kieler Wohnung ums Leben gekommen. Als dringend tatverdächtig gilt der 19 Jahre alte …
Säugling stirbt in Kieler Wohnung: Vater unter Tatverdacht
Alfie Evans: Italiener beten auf den Petersplatz für todkranken Jungen
Der britische Junge Alfie Evans ist todkrank. Seine Eltern haben auf eine neue Therapie in Rom (Italien) gehofft. Doch der Zweijährige darf nicht ausreisen. Die Lage …
Alfie Evans: Italiener beten auf den Petersplatz für todkranken Jungen
Sprengsatz auf Auto explodiert! Polizei sperrt Straße ab, Drohnen-Einsatz
An einem Auto in Wiesbaden hat es am Freitagmorgen gegen 6.45 Uhr in der Eberleinstraße im Nordosten Wiesbadens eine Explosion gegeben.
Sprengsatz auf Auto explodiert! Polizei sperrt Straße ab, Drohnen-Einsatz
Mord an Studenten erschüttert Mexiko
Zur falschen Zeit am falschen Ort: Drei junge Männer mussten sterben, weil Verbrecher sie für Mitglieder einer verfeindeten Bande hielten. Viele Mexikaner wollen die …
Mord an Studenten erschüttert Mexiko

Kommentare