Was wird wohl der "Verlierer" sagen?

Mutter nennt Zwillinge Barack und Mitt

Addis Abeba - Zu Ehren der beiden US-Präsidentschaftskandidaten hat eine kenianische Mutter ihre Zwillinge Barack und Mitt getauft. Ob sich auch der Verlierer über die Namensgebung freuen wird?

Eine Mutter in Kenia hat ihre neugeborenen Zwillinge Barack und Mitt getauft - zu Ehren der beiden US-Präsidentschaftskandidaten Barack Obama und Mitt Romney. Millicent Owuor habe ihre Babys am Mittwoch - dem Tag nach den Wahlen in den USA - in einem Krankenhaus im Distrikt Siaya zur Welt gebracht, berichtete die kenianische Zeitung „The Standard“ am Donnerstag. Der Ort liegt nur wenige Kilometer vom Heimatdorf von Obamas Vorfahren entfernt, wo die Bevölkerung zum Zeitpunkt der Zwillingsgeburt die Wiederwahl des Halbafrikaners feierte.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Owuor erklärte, sie werde den historischen Tag nie vergessen und wolle aus Freude über ihre beiden Jungen sowohl den Gewinner als auch den Verlierer ehren. Ob Mitt allerdings später einmal begeistert sein wird, den Namen eines konservativen Verlierers zu tragen, bleibt fraglich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordverdächtiger tötet auf Flucht zwei Polizisten
Müllrose - Ein junger Mann soll in Brandenburg seine Oma getötet haben. Er ergriff die Flucht - und überfuhr dabei zwei Polizisten. Mittlerweile konnte er gefasst werden.
Mordverdächtiger tötet auf Flucht zwei Polizisten
„Fall Lisa“: Russlanddeutsches Mädchen (13) missbraucht?
Berlin - Der Fall des russlanddeutsches Mädchens, das eine Vergewaltigung erfunden und damit international Wellen geschlagen hatte, kommt vor Gericht.
„Fall Lisa“: Russlanddeutsches Mädchen (13) missbraucht?
Zwei Polizisten von Mordverdächtigem überfahren und getötet
Nach dem Fund einer getöteten Frau im brandenburgischen Müllrose gerät der Enkel unter Tatverdacht. Die Großfahndung nach dem 24-Jährigen endet tragisch - zwei …
Zwei Polizisten von Mordverdächtigem überfahren und getötet
Prozess um Baby im Koffer: Fünf Jahre für Mutter gefordert
Hannover (dpa) - Nach dem Fund eines Babys in einem vollgestopften Koffer hat die Staatsanwaltschaft fünf Jahre Gefängnis für die Mutter gefordert. Sie habe sich …
Prozess um Baby im Koffer: Fünf Jahre für Mutter gefordert

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare