+
Die Rod-Stewart-Ballade rührte die zehn Monate alte Mary Lynne zu Tränen.

Internet-Sensation

Video: Mutter rührt Baby mit Lied zu Tränen

Ontario - Von Liebeskummer hat die gerade einmal zehn Monate alte Mary Lynne noch keine Ahnung. Aber in einem rührenden Youtube-Video bringt ein Lied über eine zerbrochene Beziehung das Baby zum Weinen.

"Wenn der, den du liebst, jemand anderen liebt, dann ist das Folter, es ist die Hölle. Ein Blick in deine traurige Augen und mein Herz kann dir plötzlich nicht mehr Nein sagen." Mit diesen Zeilen drückt Rod Stewart in "My heart can't tell you 'No'" ordentlich auf die Tränendrüse. Wer schon einmal Liebeskummer hatte, kann bei der gefühlvollen Ballade schon leicht feuchte Augen bekommen.

Planking, Baguetting, Supermanning: Internet-Trends im Bild

Planking, Baguetting, Supermanning: Internet-Trends im Bild

Von ihrem ersten gebrochenen Herzen ist Mary Lynne Leroux aus dem kanadischen Ontario sicher noch weit entfernt, aber der Herzschmerz, den das Lied ausdrückt, den scheint das gerade einmal zehn Monate alte Baby genau zu spüren. Das bewies die Kleine, als ihre Mutter kürzlich die gefühlvolle Ballade der britischen Pop-Legende als Schlaflied anstimmte.
Gerade noch quietschvergnügt, klebt das Kind plötzlich an den Lippen seiner Mutter. Vergeblich versucht Mary Lynne, die Fassung zu wahren, doch die Emotionen, die das Lied bei ihr auslöst, überwältigen sie und sie lässt ihren Tränen freien Lauf.

Sehen Sie hier den Clip von dem Baby, dass das Lied zu Tränen rührt

Ganz genau so ging es auch fast fünf Millionen Youtube-Usern, die den Clip mit dem empfindsamen Baby in den ersten zwölf Tagen seines Erscheinens anklickten. "Ich darf nicht weinen! Rollt da gerade eine Träne meine Wange herunter?", fragt eine Nutzerin - und gestandene Männern geben zu, dass es ihnen nicht anders ging. "Bitte lasst sie später Musik studieren", empfiehlt ein anderer den Eltern angesichts des schon so früh ausgeprägten Sinns für schöne Klänge. "Wenn sie reden könnte, würde sie sagen: 'Das war wunderschön, Mami.'", ist sich ein weiterer Kommentator sicher. Recht hat er.
hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare