Mutter vor Schule erschossen

New York - Bei Schüssen vor einer Schule in New York ist eine 34 Jahre alte Mutter tödlich getroffen worden. Dabei hatte sie doch eigentlich nur helfen wollen.

Bei Schüssen im Umkreis einer Schule in New York ist nach Polizeiangaben am Freitag die Mutter eines Schulkinds tödlich getroffen worden. Eine weitere junge Frau und ein elfjähriges Kind wurden angeschossen. Augenzeugenberichten zufolge hatte sich die tödlich getroffene 34-Jährige schützend über Schüler gebeugt, als die Schüsse fielen. Die Polizei vermutet, dass der Täter von einem Dach aus feuerte, auf dem Patronenhülsen gefunden wurden, und dass die Opfer zufällig getroffen wurden. Sie hatten sich nach Behördenangaben hinter dem Gebäude der Schule im Stadtteil Brooklyn aufgehalten, als die Schüsse fielen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So „wild“ sehen U-Bahn-Netze weltweit aus
München - 220 Metro-Pläne hat der US-Grafikdesigner Peter Dovak bislang als kleine Kunstwerke gezeichnet. Und die Faszination für die Transportsysteme lässt nicht nach.
So „wild“ sehen U-Bahn-Netze weltweit aus
Feuer auf Schiff: Deutsche Thailand-Urlauber springen von Bord
Koh Lipe/Thailand - Bei einer Tauchtour in der Nähe der thailändischen Insel Koh Lipe brach auf einem Ausflugsboot ein Feuer aus. 18 Touristen, darunter zwei Deutsche, …
Feuer auf Schiff: Deutsche Thailand-Urlauber springen von Bord
Esa bereitet Satellitenstarts vor
Das Kontrollzentrum Esoc der europäischen Raumfahrtagentur Esa steuert Satelliten im All. Ein Schwerpunkt soll in diesem Jahr die Beobachtung der Erde sein.
Esa bereitet Satellitenstarts vor
Unwetter in den USA: Georgia besonders schwer getroffen
Georgia/Kalifornien - Nach schweren Stürmen in den  USA ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 20 gestiegen. In Georgia rechnet man mit einem Anstieg der Opferzahl.
Unwetter in den USA: Georgia besonders schwer getroffen

Kommentare