Hunde-Attacke: Mutter und Sohn in Lebensgefahr

Saalfeld - Ein fünfjähriger Junge und seine Mutter sind in Saalfeld von einem Boxer-Stafford-Mischling lebensgefährlich verletzt worden. Gegen die Mutter ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft.

Der Hund biss am Freitagabend in der Wohnung der Familie zunächst dem Jungen unvermittelt ins Gesicht, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Als die 33-jährige Mutter dazwischen gehen wollte, wurde auch sie von dem Hund angefallen und in den Hinterkopf gebissen.

Der Junge wurde noch in der Nacht zur Behandlung in die Universitätsklinik nach Jena geflogen. Nach Polizeiangaben ist der Gesundheitszustand des Jungen mittlerweile stabil. Die Frau wurde notoperiert und befindet sich inzwischen ebenfalls außer Lebensgefahr. Gegen sie wird wegen des Verdachtes der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Niklas: Nach tödlicher Prügelattacke stehen Angreifer vor Gericht
Bonn - Nach der tödlichen Prügelattacke auf den 17-jährigen Niklas in einem Bonner Stadtteil stehen die mutmaßlichen Täter nun vor Gericht. Der Fall sorgte damals für …
Fall Niklas: Nach tödlicher Prügelattacke stehen Angreifer vor Gericht
Gewaltbereite Paviane greifen trächtige Weibchen an
Wenn mächtige Männchen in eine neue Gruppe kommen, möchten sie sich schnell fortpflanzen. Doch schwangere Weibchen und solche mit jungem Nachwuchs sind nicht fruchtbar. …
Gewaltbereite Paviane greifen trächtige Weibchen an
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kommentare