TGV in Frankreich

Paar steigt zum Rauchen aus dem Zug - mit fatalen Folgen

Le Mans - Dass ein junges Paar aus Frankreich in der Stadt Le Mans zum Rauchen aus einem TGV stieg, hatte fatale Folgen.

Ein junges Paar aus dem französischen Maine-et-Loire war am Montagabend, 23. Januar, mit seinem Baby in Frankreich in einem TGV unterwegs. In Le Mans stiegen die 18-jährige Mutter und ihr 19-jähriger neuer Freund laut „Le Maine“ aus dem Zug, um eine Zigarette zu rauchen. Das sieben Monate alte Baby ließen sie dabei im Zug zurück. Das sollte fatale Folgen haben: Der Zug fuhr mit dem Baby, aber ohne das Paar weiter. 

Glücklicherweise entdeckten Zugpassagiere das Kind und gaben dem Zugführer Bescheid. Eine Mitarbeiterin der französischen Bahn übergab das Kind dann der Polizei. 

Das Paar nahm den nächsten Zug und war in Angers wieder mit dem Baby vereint. Die Polizei verhörte die beiden jedoch. 

lvp

Rubriklistenbild: © dpa/Archiv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare