Mutter stichelt - Schlägerei auf Neugeborenenstation

Lüneburg - Es ist eine unglaubliche Geschichte: Zwei junge Mütter liegen nebeneinander auf der Neugeborenenstation als die eine zur anderen sagt, ihr Partner sehe dem Baby nicht ähnlich. Dann folgte eine Schlägerei. 

Prügelei statt Vaterglück: Zwei frischgebackene Väter haben sich auf der Neugeborenen-Station einer Lüneburger Klinik (Niedersachsen) eine Schlägerei geliefert. Auslöser war die Stichelei einer jungen Mutter (28), dass der Partner ihrer Bettnachbarin dem Kind gar nicht ähnlich sehe.

“Darüber erbost, kam es zu wechselseitigen Beleidigungen“, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die 28-Jährige soll den 32 Jahre alten Vater ihres Babys dann angestachelt haben, den anderen Vater anzugreifen.

Es kam zu einem Gerangel, der 32-Jährige schlug laut Polizei mit der Faust zu. Das Opfer alarmierte die Beamten. Gegen die streitlustigen jungen Eltern wird nun wegen Beleidigung und Körperverletzung ermittelt.

dpa

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare