+
Die Polizei am Tatort im belgischen Aalst

Mutter tötet ihre beiden Söhne (7 und 8)

Aalst - Eine 30 Jahre alte Mutter aus Belgien soll ihre beiden Söhne im Grundschulalter getötet haben. Die beiden Jungen im Alter von sieben und acht Jahren wurden vermutlich erschlagen.

Ein Untersuchungsrichter in flämischen Dendermonde habe die

Mutter am Samstag in die psychiatrische Abteilung eines Gefängnisses eingewiesen, berichteten belgische Medien. Die Staatsanwaltschaft teilte laut Nachrichtenagentur Belga mit, die Kinder seien nach wiederholter und traumatischer Gewaltanwendung gestorben. Wie der Rundfunksender RTBF und andere Medien berichteten, starben die Kinder wahrscheinlich nach schweren Schlägen.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Ein Polizist hatte die Leichen der beiden Jungen am Freitag in der Wohnung der Familie in Aalst gefunden; der Ort liegt zwischen Brüssel und Gent. Der Vater war zum Zeitpunkt der Tat nicht zu Hause.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Menschen sterben
Die Flaniermeile in North York im Norden Torontos ist tagsüber belebt, hier liegen Geschäfte, Büros und Restaurants. Dort rast ein Transporter mit hohem Tempo auf den …
Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Menschen sterben
OP-Sensation: Ärzte transplantieren erstmals komplette männliche Genitalien
In den USA ist es Ärzten erstmals gelungen, ein komplettes männliches Geschlechtsteil zu transplantieren.
OP-Sensation: Ärzte transplantieren erstmals komplette männliche Genitalien
Wagen rast in Menschenmenge in Toronto - Medien berichten von fünf Toten
Auf einer Flaniermeile im kanadischen Toronto ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. Der Fahrer wurde festgenommen.
Wagen rast in Menschenmenge in Toronto - Medien berichten von fünf Toten
Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst
Die Polizei im US-Bundesstaat Tennessee hat den mutmaßlichen Schützen gefasst, der ein Blutbad in einem Restaurant angerichtet hatte.
Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst

Kommentare