Terroranschlag in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - mehrere Verletzte

Terroranschlag in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - mehrere Verletzte
+
Die Polizei am Tatort im belgischen Aalst

Mutter tötet ihre beiden Söhne (7 und 8)

Aalst - Eine 30 Jahre alte Mutter aus Belgien soll ihre beiden Söhne im Grundschulalter getötet haben. Die beiden Jungen im Alter von sieben und acht Jahren wurden vermutlich erschlagen.

Ein Untersuchungsrichter in flämischen Dendermonde habe die

Mutter am Samstag in die psychiatrische Abteilung eines Gefängnisses eingewiesen, berichteten belgische Medien. Die Staatsanwaltschaft teilte laut Nachrichtenagentur Belga mit, die Kinder seien nach wiederholter und traumatischer Gewaltanwendung gestorben. Wie der Rundfunksender RTBF und andere Medien berichteten, starben die Kinder wahrscheinlich nach schweren Schlägen.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Ein Polizist hatte die Leichen der beiden Jungen am Freitag in der Wohnung der Familie in Aalst gefunden; der Ort liegt zwischen Brüssel und Gent. Der Vater war zum Zeitpunkt der Tat nicht zu Hause.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit 210 statt 50 durch die Stadt - Hamburger Polizei stoppt Raser
Der Fahrer hatte es eilig: Er war mit 210 statt 50 Stundenkilometer in der Hamburger Stadt unterwegs. Die Polizei konnte den jungen Raser auf der Köhlbrandbrücke stoppen.
Mit 210 statt 50 durch die Stadt - Hamburger Polizei stoppt Raser
Wirbel um "true fruits"-Kampagne - Firma beleidigt Kunden heftig
Bonn/Wien - Mit einer Plakatkampagne sorgt die Firma "true fruits" derzeit für Wirbel in Österreich. Nun veröffentlichte die Smoothie-Firma eine Klarstellung - vergreift …
Wirbel um "true fruits"-Kampagne - Firma beleidigt Kunden heftig
Kleintransporter fährt in Barcelona in Menschenmenge
Barcelona (dpa) - Ein Lieferwagen ist in eine Menschenmenge auf einer belebten Einkaufstraße in der spanischen Metropole Barcelona gerast. Dies teilte die Polizei mit. …
Kleintransporter fährt in Barcelona in Menschenmenge
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig

Kommentare