Mutter verkaufte Baby - für 2.000 Dollar

Abilene - Eine Frau hat einer Mutter ihr sieben Wochen altes Baby für 2.000 Dollar abgekauft. Dem nicht genug, wollte sie den Preis auch noch in Raten zahlen. Wie die Polizei auf den Handel aufmerksam wurde:

Die Polizei in Abilene im US-Staat Texas erklärte am Freitag, der Kaufpreis sollte in Raten gezahlt werden. Die Ermittler seien durch einen anonymen Hinweis auf den illegalen Handel aufmerksam geworden.

Einige Raten seien bereits bezahlt worden, sagte Polizeisprecherin Lynn Beard. Die 29 Jahre alte Mutter saß in Untersuchungshaft, die 27-jährige Käuferin kam gegen Kaution frei. Das Kind wurde dem Jugendamt übergeben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare