In Russland

Mutter versteckt Babyleichen in Kühlkammer

Moskau - Grausiger Fund: Die Leichen ihrer neugeborenen Zwillinge hat eine Russin fünf Jahre lang in der Kühlkammer eines Lebensmittelgeschäfts versteckt.

Die 30-Jährige, die lange in dem Laden arbeitete, habe im Juli 2008 die Kinder in ihrer Wohnung zur Welt gebracht, teilte die Polizei im Gebiet Swerdlowsk am Ural am Donnerstag mit. Laut der Obduktion erfroren die Kinder gleich nach der Geburt. Die Mutter bewahrte die Körper zunächst in einer Kühltruhe auf und brachte sie später in das Geschäft. „Sie wollte die Leichen beerdigen, aber konnte nicht mehr dorthin, weil sie entlassen worden war“, sagte ein Polizeisprecher.

Die Frau wurde festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Einen Gratis-Urlaub auf Mallorca haben sich offenbar hunderte Briten ergaunert - mit einer pikanten Masche. Anwälte sollen sie angestiftet haben.
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter
Die österreichische Rewe-Tochter BIPA zeigt in einem Werbespot eine Frau mit Kopftuch - und entfacht damit heftige Diskussionen. Mit diesem Echo hatten sie wohl nicht …
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter

Kommentare