Ehemann tatverdächtig

Mutter von fünf Kindern getötet

Eine fünffache Mutter ist wohl mit einem Messer angegriffen und getötet worden. Dringend tatverdächtig ist ihr Ehemann.

Wardenburg - Eine Mutter von fünf Kindern im Alter zwischen 4 und 15 Jahren ist im Landkreis Oldenburg in der Nacht zum Mittwoch getötet worden. Dringend tatverdächtig sei der Ehemann der 37-Jährigen, sagte eine Sprecherin der Polizei. Der Mann wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg will einen Haftbefehl gegen den gleichaltrigen Ehemann beantragen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen soll der Vater in der gemeinsamen Wohnung in Wardenburg seine Frau während eines Streits mit einem Messer angegriffen und tödlich verletzt haben. Ob die Kinder die Tat miterlebten, konnte die Sprecherin nicht sagen. Sie würden inzwischen psychologisch betreut und seien anderweitig untergebracht worden.

Beamte fanden die Leiche nach einem Anruf bei der Polizei. Von wem der Hinweis stammt, wollte die Polizei mit Hinweis auf die Ermittlungen zunächst nicht sagen. Die Tote sollte noch am Mittwoch obduziert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare