Muttermörder kommt dauerhaft in Psychiatrie

Mühlhausen - Weil er seine 82 Jahre alte Mutter im Wahn erwürgte, muss ein 45-jähriger Mann dauerhaft in einer geschlossenen Psychiatrie untergebracht werden.

„Von dem Beschuldigten geht eine hohe Gefahr weiterer Gewalttaten aus“, sagte der Vorsitzende Richter Gerd Funke am Freitag bei der Urteilsbegründung vor dem Landgericht im thüringischen Mühlhausen. Er leide an einer paranoiden Schizophrenie in Form von Doppelgänger- und Verfolgungswahn, die nur in einer geschlossenen Anstalt behandelt werden könne. Das Gericht folgte damit den Anträgen der Staatsanwaltschaft.

Der gelernte Gärtner hatte zuvor gestanden, seine Mutter erwürgt zu haben, da er sich verfolgt und beobachtet gefühlt habe.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Sicherheitskräfte haben nach einem Medienbericht den Bahnhof im südfranzösischen Nîmes geräumt und abgesperrt.
Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Fast die Hälfte ihres Lebensraums ist binnen 30 Jahren verschwunden: Den freilebenden Orang-Utans geht es schlechter denn je. Konsumenten können zum Schutz der …
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet
Wo durch die USA vor langer Zeit Atomwaffentests durchgeführt wurden, haben Forscher jetzt eine unheimliche Entdeckung auf dem Meeresboden gemacht. 
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet

Kommentare