Mysteriöse Post in Kirchen-Briefkasten

Braunschweig - Ein dicker Briefumschlag hat in einer Kirchengemeinde in Helmstadt für Aufregung gesorgt. Die geheimnisvolle Post beinhaltete neben einem Bericht einen höchst wertvollen Inhalt.

Ein anonymer Spender hat sich nun auch in Helmstedt großzügig gezeigt. Im Briefkasten einer Kirchengemeinde sei am Dienstag ein Umschlag mit 3000 Euro gefunden worden, berichtet die Braunschweiger Zeitung/Helmstedter Nachrichten (Mittwoch). Die Gemeindesekretärin habe den dicken Briefumschlag entdeckt, auf dem das Wort “Spende“ gestanden habe. Neben dem Geld fand sich im Umschlag ein Bericht über den ehemaligen Braunschweiger Propst Armin Kraft, der sich in Braunschweig gegen Kinderarmut engagiert.

Schon seit längerem überlege die evangelische Gemeinde in Helmstedt, ein Projekt zur Betreuung von Kindern nach der Schule zu initiieren. Es sollten Hausaufgabenbetreuung und ein Mittagessen angeboten werden. Dieses Projekt sei vor einiger Zeit im Gemeindebrief skizziert worden.

Der Kirchenvorstand vermute, dass der anonyme Spender dies gelesen haben könnte. In jedem Fall sei die Gemeinde sehr dankbar, wie Pfarrerin Birgit Rengel betonte. “Wir haben einen großen Auftrag und müssen verantwortungsvoll mit diesem Geld umgehen“, sagte sie der Zeitung.

In der Nachbarstadt Braunschweig hat ein mysteriöser Wohltäterseit November vergangenen Jahres insgesamt 190.000 Euro an verschiedene soziale Einrichtungen gespendet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare