+
Diese Riesen-Kreatur gab Einheimischen und Behörden Rätsel auf.

Einheimische steigen darauf herum

Mysteriöse Riesen-Kreatur angeschwemmt: Was ist das?

  • schließen

Jakarta - Was ist das für ein Tier? Das fragten sich auch die indonesischen Einheimischen, als ein Riesen-Wesen angeschwemmt wurde. Sie stiegen prompt darauf herum und machten Fotos. 

Asrul Tuanakota (37) machte eine aufsehenerregende Entdeckung im Dunkeln - und war sich dessen zunächst nicht einmal bewusst. Er hielt das Riesenwesen, das nahe dem Dorf Iha auf der Insel Seram (Indonesien) angeschwemmt wurde, zunächst für ein gestrandetes Boot. Das berichtet jakartaglobe.id unter Berufung auf beritasatu.com.

Bei näherer Betrachtung handelte es sich um ein Tier, besser gesagt dessen Überreste. 15 Meter groß war das Ding! Zuerst hielt man es für einen Tintenfisch. Für mitteleuropäische Augen, die Tintenfisch vielleicht nur als Calamari kennen, sind diese Dimensionen schlicht unfassbar. Später gab es ohnehin eine Wende: Laut den Behörden handelte es sich wohl vielmehr um einen Pottwal. Das schreibt jakartaglobe.id unter Berufung auf Behördensprecher, die bei mehreren anderen Portalen zu Wort kommen. „Es ist eine Art eines Pottwals“, so ein Sprecher des Marine-Ministeriums. Die Einheimischen glauben die Theorie aber nicht - weil das mysteriöse Ding nun mal Tentakel habe.

Tintenfisch oder Wal: Ersten Erkenntnissen zufolge war das Tier jedenfalls schon mindestens eine Woche tot, als es angeschwemmt wurde. Die Einheimischen haben die Behörden gebeten, bei der Entfernung des Kadavers zu helfen, zumal er schon mit der Verwesung begonnen hatte. Vorher aber stiegen sie noch eifrig darauf herum oder machten teils Fotos, die bei Facebook landeten.

Ein Fischer sorgte unlängst mit Bildern anderer Grusel-Kreaturen für Aufsehen. Und in England sollten sich Einheimische einem angeschwemmten Riesen-Wesen nicht nähern.

Den Fang seines Lebens hat ein kleiner Junge in Florida gemacht und mit seiner Reaktion für große Überraschung gesorgt.

lin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlimmere Folgen als Atom-Katastrophe: Asteroid könnte am 6. Mai 2022 die Erde treffen
Es besteht die Möglichkeit, dass Asteroid 2009JF1 am 6. Mai 2022 auf die Erde einschlägt. Das hätte verheerende Folgen.
Schlimmere Folgen als Atom-Katastrophe: Asteroid könnte am 6. Mai 2022 die Erde treffen
Notruf in München: Exotische Giftspinne in Supermarkt entdeckt - Mitarbeiter reagiert genau richtig
In einem Münchner Supermarkt ist eine exotische Giftspinne entdeckt worden. Die Feuerwehr konnte die Situation letztlich entschärfen. 
Notruf in München: Exotische Giftspinne in Supermarkt entdeckt - Mitarbeiter reagiert genau richtig
Deutscher (27) will auf 1.800 Metern übernachten - dann unterläuft ihm ein tödliches Missgeschick 
Eine Tour in den Tiroler Alpen endete für einen 27-jährigen Deutschen tödlich. Seine Begleiterin setzte den Notruf ab. 
Deutscher (27) will auf 1.800 Metern übernachten - dann unterläuft ihm ein tödliches Missgeschick 
Bei New York: Stundenlange Schießerei - Zeugen berichten von Feuergefechten, mehrere Tote
In den USA ist es zu einer Schießerei gekommen. Dabei sind mehrere Menschen gestorben. Präsident Donald Trump hat bereits reagiert.
Bei New York: Stundenlange Schießerei - Zeugen berichten von Feuergefechten, mehrere Tote

Kommentare

Kugel Schreiber
(1)(0)

Egal, was es ist. In jedem Fall hat es zu viel Plastikmüll gefressen.