Mysteriöser Fall: Ein Toter und ein Verletzter im Wald

Bergheim - Mysteriöser Todesfall im oberbayerischen Bergheim: Die Polizei hat am Mittwoch die Leiche eines 23 Jahre alten Mannes bei einer Waldhütte gefunden.

Als die Polizei an der Hütte ankam, schoss der 65 Jahre alte Vater des Toten sich gerade selbst mit einer Waffe in den Bauch. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Auch sein toter Sohn hatte Schussverletzungen, die Hintergründe sind nach Polizeiangaben aber noch völlig unklar.

Ein Zeuge, der sich Sorgen um die Männer machte, weil sie sich eigenartig verhalten hätten, hatte die Polizei informiert. Die Beamten fuhren daraufhin zur Waldhütte der Beiden zwischen den Ortsteilen Ried und Attenfeld. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Leiche des 23-Jährigen sollte am Donnerstag obduziert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am 21.02.2018: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen heute im Live-Stream
Lotto am Mittwoch vom 21.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. Fünf Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am 21.02.2018: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen heute im Live-Stream
Es ist passiert! Grippe fordert erstes Todesopfer im Schwalm-Eder-Kreis
Die Grippewelle hat mit voller Wucht den Schwalm-Eder-Kreis (Hessen) getroffen. Mindestens ein Erkrankter starb dort bisher.
Es ist passiert! Grippe fordert erstes Todesopfer im Schwalm-Eder-Kreis
Schulbus kollidiert mit mehreren Autos: 19 verletzte Kinder
Auf dem Weg zum Schwimmunterricht verunglückt ein Schulbus mit 40 Kindern. Er kollidiert mit mehreren Autos und prallt gegen eine Hauswand. Die meisten Schüler im Bus …
Schulbus kollidiert mit mehreren Autos: 19 verletzte Kinder
Kein Geld für die Bratwurst: Mann zieht Schreckschusspistole
Rabiater Mundraub der fettigen Art: Weil ihm Geld für eine Bratwurst gefehlt haben soll, hat ein 30-Jähriger in Thüringen zur Waffe gegriffen. 
Kein Geld für die Bratwurst: Mann zieht Schreckschusspistole

Kommentare