Mysteriöser Fall: Ein Toter und ein Verletzter im Wald

Bergheim - Mysteriöser Todesfall im oberbayerischen Bergheim: Die Polizei hat am Mittwoch die Leiche eines 23 Jahre alten Mannes bei einer Waldhütte gefunden.

Als die Polizei an der Hütte ankam, schoss der 65 Jahre alte Vater des Toten sich gerade selbst mit einer Waffe in den Bauch. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Auch sein toter Sohn hatte Schussverletzungen, die Hintergründe sind nach Polizeiangaben aber noch völlig unklar.

Ein Zeuge, der sich Sorgen um die Männer machte, weil sie sich eigenartig verhalten hätten, hatte die Polizei informiert. Die Beamten fuhren daraufhin zur Waldhütte der Beiden zwischen den Ortsteilen Ried und Attenfeld. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Leiche des 23-Jährigen sollte am Donnerstag obduziert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt vorerst unbewohnbar
Das Inferno am Londoner Grenfell Tower gab den Ausschlag: Rund 70 Bewohner eines gefährdeten Hauses in Wuppertal mussten raus. Wie es für sie weitergeht, wissen sie noch …
Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt vorerst unbewohnbar
Berliner Clubszene feiert Party-Polizisten
Die wegen einer angeblich exzessiven Party vom G20-Gipfel in Hamburg heimbeorderten Polizisten erhalten Unterstützung von unerwarteter Seite.
Berliner Clubszene feiert Party-Polizisten
Feuerwehren fordern besseren Brandschutz
Erst brennt ein Hochhaus in London, viele Menschen sterben. Experten prüfen dort weitere Wohntürme, sehen Feuergefahr. Dann müssen auch Bewohner eines Hochhauses in …
Feuerwehren fordern besseren Brandschutz
Beteiligter Polizist: Berichte über Party in Hamburg aufgebauscht
War alles gar nicht so dramatisch? Einer der Berliner Polizisten, der in Hamburg dabei war, hat sich zu Berichten über eine angeblich ausufernde Party geäußert.
Beteiligter Polizist: Berichte über Party in Hamburg aufgebauscht

Kommentare