+

Mysteriöser Wohltäter verteilt Weihnachtsgeld

London - Ein mysteriöser Wohltäter hat in England an Heiligabend in einem Supermarkt 50-Pfund-Noten an Fremde verschenkt. Den Geldgeschenken legte er eine gedruckte Nachricht bei.

Der Mann habe Briefumschläge mit den umgerechnet rund 60 Euro in Einkaufskörbe gelegt und sei dann verschwunden, berichteten mehrere Kunden des Supermarktes in der Grafschaft Devon. Auf einer gedruckten Nachricht in dem Umschlag hieß es: “Ich habe vor kurzem das Glück gehabt, reich zu werden, und habe mehr Geld, als ich für mich und meine Familie brauche.“

Das Ganze sei kein Trick, der Schein sei echt, und versteckte Kameras seien auch nicht im Einsatz, schrieb er weiter. Der Supermarkt wollte die Geschichte am Freitag nicht bestätigen. Unklar war auch, wie viele Menschen von der Aktion profitiert hatten. Unter anderem berichtete ein älteres Ehepaar, sie gehörten zu den Glücklichen. Sie hatten sich an eine örtliche Zeitung gewandt, um herauszufinden, wer der Wohltäter war, um sich bei ihm bedanken zu können.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Es ist ein Bild des Grauens: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben in England sechs Menschen. Die Polizei rätselt über die Ursache.
Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Schon am Wochenende vor Weihnachten gibt es in vielen Teilen Deutschlands Eis und Schnee. Wintersportler nutzen die Gelegenheit, etwa zu Ausflügen in den Harz. Zum …
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Am Hamburger S-Bahnhof Veddel ist am Sonntag laut Medienberichten ein Sprengsatz explodiert. Es wurde Großalarm ausgelöst. 
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben
Ohne unsere Hilfe haben die Kinder in Niger keine Chance: Sie haben zu wenig zu essen, kaum medizinische Versorgung und kein sauberes Wasser. Deshalb unterstützen wir …
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben

Kommentare