Mysteriöses Blutbad mit zwölf Toten in Russland

Moskau - Mysteriöses Blutbad im Süden Russlands: Zwölf Leichen, davon vier Kinder, sind in einem ausgebrannten Haus in der Stadt Krasnodar entdeckt worden.

Die Polizei gehe von einem Verbrechen aus, viele der Körper wiesen bis zu zehn Stichwunden auf. Das teilte die Staatsanwaltschaft in der Stadt rund 1200 Kilometer südlich von Moskau am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax mit.

Der Brand sei wahrscheinlich an drei Stellen des Einfamilienhauses absichtlich gelegt worden, um die Tat zu verdecken, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Den Ermittlungen zufolge ist eins der Kinder erwürgt worden, ein Säugling erstickte am Rauch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare