"Erst 2012 aufmachen" stand drauf

Mysteriöses Päckchen nach 100 Jahren geöffnet

Otta - "Erst 2012 aufmachen" stand auf einem mysteriösen Päckchen in Norwegen. Dort hat man sich tatsächlich daran gehalten. Jetzt wurde es geöffnet. Raten Sie mal, was drin war.

100 Jahre lang lag das Päckchen verschlossen in Norwegen. "Erst 2012 aufmachen" stand auf das braune Packpapier des etwa eineinhalb Kilogramm schweren Stücks geschrieben. Lange, lange Zeit lagerte es in einem Museum in Gudbrandsdal - und nicht nur die Besucher, sondern auch die norwegische Öffentlichkeit platzten vor Neugier zu erfahren, was drin ist. Mit großem Bohei wurde es nun geöffnet - vor TV-Kameras und mit Prinzessin Astrid als Augenzeugin.

Was war drin? Gold? Diamanten? Sonstige Sensationen? Die Antwort war für viele Neugierige ein wenig enttäuschend. Es enthielt jede Menge Papier, unter anderem Zeitungen und Briefe aus den USA. Dazu enthielt es Flaggen. Der Inhalt soll nun noch genauer ausgewertet werden.

Verpackt worden war das Päckchen übrigens 1912 beim 300. Jahrestag zur "Schlacht von Kringen", die 1612 im Rahmen des Kalmarer Kriegs zwischen Dänemark stattgefunden hatte. Der "Absender" war ein lokaler Politiker namens Johan Nygard aus der kleinen Gemeinde Otta.

al.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So haben wir sie noch nie gesehen! Fitness-Girl Tami Tilgner postet mega heißes Bild 
Tami Tilgner gehört zu den erfolgreichsten deutschen Fitness-Models auf Instagram. Gerade entspannt sie sich auf Ibiza - und postet einen sehr heißen Schnappschuss. 
So haben wir sie noch nie gesehen! Fitness-Girl Tami Tilgner postet mega heißes Bild 
Autofahrer rettet kleinen verwaisten Bär - und benennt ihn nach einem Fußball-Star
Wie süß ist das denn bitte?! Ein Autofahrer hat das Leben eines wenige Monate alten verwaisten Braunbären gerettet und ihm einen witzigen Namen verpasst.
Autofahrer rettet kleinen verwaisten Bär - und benennt ihn nach einem Fußball-Star
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und macht erschreckende Entdeckung
Der Fotograf Keow Wee Loong liebt das Abenteuer, keine Grenze ist ihm zu weit. Genau aus dem Grund wagte er sich in die verseuchtesten Zonen Fukushimas - und was er dort …
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und macht erschreckende Entdeckung
Immer mehr Senioren hinter Gittern
Hinter Gittern wächst die Zahl der Senioren. Die JVA Bielefeld-Senne ist europaweit die größte Anstalt im offenen Vollzug und hat sich mit speziellen Abteilungen auf die …
Immer mehr Senioren hinter Gittern

Kommentare