Familiendrama in Penzberg: Schwiegertochter stellt sich

Familiendrama in Penzberg: Schwiegertochter stellt sich
+
Die Webseite des Naturschutzbundes zeigt ein Foto des verendeten Storches.

Nabu-Storch Helmut stirbt an Stromleitung

Iztehoe - Tragisches Ende für Storch Helmut: Das vom Naturschutzbund (Nabu) mit Hilfe eines Senders beobachtete Tier ist an einer Hochspannungsleitung verendet.

Bei Itzehoe in Schleswig-Holstein flog der Vogel gegen den obersten Draht der Leitung und brach sich dabei das Genick, wie die Naturschutzorganisation am Montag in Berlin mitteilte. Helmut war gerade erst aus seinem spanischen Winterquartier zurückgekehrt. Er war einer von sechs Störchen, die der Nabu mit einem Sender ausgestattet hatte, um ihren Zug gen Süden zu verfolgen. Die Naturschützer fordern nun einen besseren Schutz für große Vögel.

Im Hochspannungsbereich seien vor allem einzelne Drähte gefährlich für die Tiere, sagte Nabu-Storchenexperte Kai-Michael Thomsen. “Störche können die Leitungen oftmals nicht erkennen.“ Markierungen gebe es bislang jedoch nur auf freiwilliger Basis. Für große Vögel seien zwar in der Regel Mittelspannungsdrähte viel gefährlicher als Hochspannungsleitungen. Dort ist laut Thomsen Besserung in Sicht, denn die Masten müssen nach dem Bundesnaturschutzgesetz entschärft werden. Helmut verunglückte bereits am vergangenen Freitag. Der Storch war im Sommer 2009 von den Naturschützern mit einem Satellitensender versehen worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wärter bricht leblos zusammen - Häftlinge reagieren anders als erwartet
Es hätte ihre Chance auf eine Flucht sein können. Während sie in der Hitze Georgias schufteten, kippte auf einmal der Polizist der sechs Häftlinge bewachen sollte, …
Wärter bricht leblos zusammen - Häftlinge reagieren anders als erwartet
London-Feuer: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich
Ein Hochhaus im Zentrum von London stand in Flammen. 200 Feuerwehrleute kämpften Stunden gegen das Feuer. Die Londoner Polizei hat erste Fotos vom Inneren des Gebäudes …
London-Feuer: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich
Britische Regierung: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich
Eine Woche nach der Brandkatastrophe in London ist klar: Der Grenfell Tower ist kein Einzelfall. In zahlreichen Hochhäusern im Vereinigten Königreich ist der Schutz vor …
Britische Regierung: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich
20-jährige Mutter von drei Kindern tot in Wohnung gefunden
Eine Mutter von drei Kindern wurde am Mittwochnachmittag in Niedersachsen tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Hintergründe sind noch unklar.
20-jährige Mutter von drei Kindern tot in Wohnung gefunden

Kommentare