+
Angriff auf Casino in Manila: Täter identifiziert. 

37 Menschen kamen ums Leben

Nach Angriff auf Casino in Manila: Täter identifiziert

Verantwortlich für den Angriff ist ein 42-jähriger ehemaliger Finanzbeamter. Der Mann soll hohe Spielschulden gehabt haben und wegen seiner finanziellen Probleme entlassen worden sein.

Manila - Nach dem Angriff auf ein Spielcasino mit Dutzenden Toten in Manila hat die Polizei jetzt den Täter identifiziert. Verantwortlich für den Angriff, in dessen Verlauf 37 Menschen ums Leben gekommen waren, sei ein 42-jähriger ehemaliger Finanzbeamter, teilte die Polizei in Manila mit.

Spielsüchtiger Täter

Der Mann habe hohe Spielschulden gehabt und sei wegen seiner finanziellen Probleme entlassen worden. "Dies war kein terroristischer Akt, sondern vielmehr die Tat eines Einzelnen, wie wir es gesagt hatten", erklärte dazu Polizeichef Oscar Albayalde.

Der bewaffnete Mann hatte in der Nacht zum Freitag die Anlage des Casinos Resorts World Manila in der philippinischen Hauptstadt gestürmt, um sich geschossen und ein Feuer gelegt. Bei dem Brand erstickten 37 Menschen. Auch der Angreifer kam ums Leben. Auf Videoaufzeichnungen ist unter anderem zu sehen, wie der Bewaffnete das Feuer legt.

Trauernde legen in Manila Kerzen und Blumen vor dem Resort World Manila Entertainment Gebäude nieder. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.
Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Was anfällig für Fake News macht
Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was …
Was anfällig für Fake News macht
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern

Kommentare