+

Fläche von 4,6 km² verseucht

Nach Asbest-Alarm: Aufräumarbeiten in Roermond

Roermond - Nach dem großen Asbest-Alarm in der niederländischen Stadt Roermond haben Spezialfirmen die Aufräumarbeiten aufgenommen.

In einem Gebiet von rund 4,6 Quadratkilometern müssten Partikel des krebserregenden Stoffes entfernt werden, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Bei einem Brand von zwei Bootshäusern waren am Dienstagabend große Mengen von Asbest freigesetzt worden und hatten sich in der Stadt nahe der deutschen Grenze verbreitet.

Der Bürgermeister erließ eine Notverordnung. Danach sind weite Teile der Innenstadt vabgeriegelt. Straßen und Bahnhof wurden gesperrt und der Zutritt für Unbefugte verboten. Geschäfte blieben geschlossen. Bewohner dürfen das Gebiet nur an spezialen Dekontaminationspunkten verlassen und betreten, wo mögliche schädliche Stoffe entfernt werden. Die Notverordnung soll bis Samstag in Kraft bleiben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare