Nach Bank-Irrtum Millionen eingestrichen: Festnahme

Hongkong - Einen Bankirrtum zu seinen Gunsten kann man wohl nur beim “Monopoly“-Spiel straflos einstreichen. Diese Erfahrung machte jetzt ein Neuseeländer, der viele Millionen eingestrichen hatte.

Vor zwei Jahren hatte sich der Mann mit mehreren Millionen Neuseeländischen Dollar (NZD) auf und davon gemacht hatte. Die Hongkonger Polizei verhaftete Hui “Leo“ Gao, als er von China in die ehemalige Kronkolonie einreisen wollte. Am Freitag ordnete ein Richter Untersuchungshaft bis zum 28. November ein.

Gao war mit seinem Partner 2009 verschwunden, nachdem seine Bank ihm irrtümlich einen Kredit über zehn Millionen NZD (5,7 Millionen Euro) bewilligt hatte. 6,8 Millionen NZD transferierte Gao laut neuseeländischer Polizei von seinem Konto, die Bank habe aber fast die Hälfte zurückholen können. Vorgeworfen werden ihm Diebstahl und Geldwäsche.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?
Berlin (dpa) - Zukunftsforscher Horst Opaschowski befragt seit Jahren die Bundesbürger regelmäßig, ob sie sich wohlhabend fühlen und was sie überhaupt unter Wohlstand …
Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?
Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Manchester: Bei einem Konzert von Ariana Grande gab es offenbar mindestens eine Explosion. Die Polizei hat 19 Tote bestätigt.
Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt

Kommentare