+
Das Bierkasten-GoKart von Thomas Rechlin wurde mittlerweile von der Polizei beschlagnahmt.

Die Polizei kann ihn nicht aufhalten

Bierkasten-GoKart beschlagnahmt: Bastler wehrt sich

  • schließen

Oldenburg - Das GoKart von Thomas Rechlin, das dieser aus einer Bierkiste gebaut hatte, wurde mittlerweile von der Polizei beschlagnahmt. Doch der Bastler wehrt sich. Und plant schon den nächsten Coup.

Thomas Rechlin aus Oldenburg hat sich ein GoKart aus einer Bierkiste gebaut. Das bis zu 70 km/h schnelle Gefährt wurde nun von der Polizei beschlagnahmt, da Rechlin mit diesem auf einer öffentlichen Straße unterwegs gewesen sein soll. Rechlin bestreitet das und will sich sein GoKart zurückholen. Und er plant auch schon das nächste Motor-Gefährt: Einen selbstfahrenden Einkaufswagen.

Die ganze Geschichte lesen Sie auf bei Nordbuzz.de.

kah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare
Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang
Eher unpassend für den kalendarischen Sommeranfang, gehen in Deutschland die Temperaturen bergab, und es wird regnerisch. Doch "Daryl" wartet schon - ein neues Hoch.
Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang
Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos
Stell Dir vor, Du willst nur eben Dein Rad in der Stadt abholen - und plötzlich ist der Drahtesel weg. Passiert in Deutschland täglich sicherlich dutzendfach. Aber so …
Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos
Fahrer findet Wischerhebel in neuem Ford nicht - Ehepaar knallt in 40-Tonner
Sein Wagen war erst wenige Tage alt, jetzt ist er nur noch Schrott. Als es zu regnen anfängt, findet der Mann (63) den Wischerhebel nicht - beim Spurwechsel kommt es zur …
Fahrer findet Wischerhebel in neuem Ford nicht - Ehepaar knallt in 40-Tonner

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.