+
Ein Bus bringt die Anwohner aus der Gefahrenzone.

14.000 Menschen müssen Häuser verlassen

Nach Bombenfund: Anwohner weigern sich zu gehen

Seelze - Die Entschärfung einer 1,8 Tonnen schweren Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat 14.000 Menschen in Seelze bei Hannover eine Nacht in Notquartieren oder bei Freunden beschert.

Sprengstoffexperten machten den Blindgänger am frühen Dienstagmorgen unschädlich, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Bahnverkehr wurde wieder freigegeben. Auch der Mittellandkanal war nach kurzer Sperrung für die Schifffahrt wieder offen.

Die Arbeiten hatten sich zunächst wegen einiger Zwangsräumungen verzögert. „Das Gros der Leute hatte Verständnis für die Räumung, aber es gab auch einige, die sich weigerten, ihre Wohnungen zu verlassen“, sagte Stadtsprecherin Martina Kratt. Die Bombe war am Montag auf dem Gelände eines Neubaugebiets entdeckt worden.

Viele Anwohner mussten in der Nacht wach geklingelt werden. Lange Gespräche sowie zahlreiche Krankentransporte waren nötig. Mehr als 560 Helfer waren nach Feuerwehrangaben im Einsatz. Auch drei Altenheime wurden evakuiert.

Betroffen war auch ein Chemiewerk, in dem ein Teil der Produktion heruntergefahren wurde. Für die Sicherheit der Abläufe blieben nach Angaben der Feuerwehr 60 Mitarbeiter in der Fabrik, die sich während der Entschärfung in einem Schutzbereich aufhielten.

dpa

Evakuierung nach Bombenfund nach Hannover: Bilder

Evakuierung nach Bombenfund in Hannover: Bilder 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Magdeburg schafft Weltrekord mit längster Vogelhauskette
Magdeburg (dpa) - Die Magdeburger haben Vogelhäuschen an Vogelhäuschen gestellt und damit die weltweit längste Kette dieser Art gebildet. Mit dieser ungewöhnlichen …
Magdeburg schafft Weltrekord mit längster Vogelhauskette
Magdeburg schafft es ins Guinness-Buch: Rekord mit längster Vogelhauskette
Wie kommt man ins Guinness-Buch der Rekorde: Zum Beispiel, in dem man über viertausend Vogelhäuschen aneinander reiht.
Magdeburg schafft es ins Guinness-Buch: Rekord mit längster Vogelhauskette
Schock! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Großeinsatz in Mainz! Ein Mann zerrt eine gefesselte Frau aus dem Kofferraum seines Audi A3 - als die Polizisten den Mann fassen, sind sie fassungslos!
Schock! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Polizei sucht verbotene Waffen an Berliner Bahnhöfen
An bestimmten Bahnhöfen in Berlin kommt es insbesondere am Wochenende immer wieder zu Gewalttaten. Die Polizei versucht mit einem Verbot und verstärkten Kontrollen …
Polizei sucht verbotene Waffen an Berliner Bahnhöfen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.