+
Der Busunfall hatte sich am 26. September ereignet

Nach Busunfall: Weiteres Opfer stirbt

Potsdam - Nach dem schweren Busunfall am Schönefelder Kreuz nahe Berlin ist ein weiteres Opfer seinen schweren Verletzungen erlegen.

Das sagte ein Sprecher des brandenburgischen Innenministeriums am Donnerstag in Potsdam. Damit kamen bei dem Unfall am 26. September insgesamt 14 Menschen ums Leben. 36 Insassen des polnischen Kleinbusses wurden verletzt, zum Teil schwer. Außerdem wurden zwei Menschen verletzt, die in dem am Unfall beteiligten Pkw saßen.

Schweres Busunglück nahe Berlin

Schweres Busunglück nahe Berlin: Viele Tote

Der mit 49 Personen besetzte Bus war bei dem Versuch, einem auf den Berliner Ring auffahrenden Pkw auszuweichen, gegen einen Brückenpfeiler geprallt. Der genaue Hergang des Unfalls ist noch nicht geklärt. Im Bus saßen Mitarbeiter des Forstamtes Slocieniec, deren Familien und zwei Busfahrer. Sie befanden sich auf der Rückreise vom Urlaub in Spanien.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Erst erschießt er seine Frau, dann feuert er vom Balkon und richtet die Waffe schließlich gegen sich selbst: In einer Kleinstadt in Süditalien ist es am Montag zu einem …
Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Wie kann ein Mensch nur so etwas machen? Zuerst postete ein Familienvater ein Bild seiner achtjährigen Tochter auf Facebook - keine Stunde später soll er sie getötet …
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Forscher brauchen Geld, um klinische Studien durchführen zu können. In den USA bekommen sie das auch von der Gesundheitsbehörde NIH. Die führt jetzt aber strengere …
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert

Kommentare