+
Der Busunfall hatte sich am 26. September ereignet

Nach Busunfall: Weiteres Opfer stirbt

Potsdam - Nach dem schweren Busunfall am Schönefelder Kreuz nahe Berlin ist ein weiteres Opfer seinen schweren Verletzungen erlegen.

Das sagte ein Sprecher des brandenburgischen Innenministeriums am Donnerstag in Potsdam. Damit kamen bei dem Unfall am 26. September insgesamt 14 Menschen ums Leben. 36 Insassen des polnischen Kleinbusses wurden verletzt, zum Teil schwer. Außerdem wurden zwei Menschen verletzt, die in dem am Unfall beteiligten Pkw saßen.

Schweres Busunglück nahe Berlin

Schweres Busunglück nahe Berlin: Viele Tote

Der mit 49 Personen besetzte Bus war bei dem Versuch, einem auf den Berliner Ring auffahrenden Pkw auszuweichen, gegen einen Brückenpfeiler geprallt. Der genaue Hergang des Unfalls ist noch nicht geklärt. Im Bus saßen Mitarbeiter des Forstamtes Slocieniec, deren Familien und zwei Busfahrer. Sie befanden sich auf der Rückreise vom Urlaub in Spanien.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Sonnenanbeter dürfen sich freuen, denn kommendes Wochenende soll es zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig heiß werden. Lang soll das Temperaturhoch jedoch nicht …
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug
Glück im Unglück bei Limburg. Bei der Bruchlandung eines Sportflugzeuges sind der Pilot, sein Co-Pilot und eine weitere Passagierin nur leicht verletzt worden.
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug

Kommentare