+
Rettungskräfte tragen einen Kumpel aus der überfluteten Mine

Nach einer Woche: 22 Bergleute lebend geborgen

Peking - 22 Minenarbeiter sind nach einer Woche unter Tage lebend aus einem überfluteten Bergwerk im Nordosten Chinas gerettet worden. Ein Kumpel kam ums Leben.

Auf Bildern des Staatssenders CCTV war am Dienstag zu sehen, wie die Männer langsam an die Oberfläche gebracht wurden. Alle schienen wohlauf. Hoffnung auf ein Lebenszeichen war erstmals am Sonntag aufgekommen, als nach der Bohrung einer 280 Meter langen Rohrleitung Klopfgeräusche der Eingeschlossenen an die Außenwelt drangen.

Die illegale Kohlemine unweit der Stadt Qitaihe wurde am vergangenen Dienstag überflutet. Drei der 26 Bergleute wurden nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua bereits am Samstag gerettet. Ein Kumpel kam ums Leben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angriff in Essener U-Bahn: 15-Jähriger in U-Haft
Wieder ein brutaler Angriff von hinten in der U-Bahn: In Essen wird eine junge Frau mit einer Flasche am Kopf getroffen. Die Polizei veröffentlicht ein Video - es führt …
Angriff in Essener U-Bahn: 15-Jähriger in U-Haft
217.000 Euro für Schönheits-Operationen: Diese Frau will aussehen wie eine Karikatur 
Wenn sich eine Frau einer Schönheitsoperation unterzieht, möchte sie in der Regel hinterher besser aussehen. Nicht so Kystina Butel. Sie will einer Karikatur ähnlich …
217.000 Euro für Schönheits-Operationen: Diese Frau will aussehen wie eine Karikatur 
Nach Krebs-Diagnose: Tierarzt macht bei OP unerwartete Entdeckung
Als Jane Dickinson die Diagnose ihrer Hündin Maisy bekam, war diese erstmal niederschmetternd. Maisy habe Krebs und müsse operiert werden. Doch bei der Operation kam …
Nach Krebs-Diagnose: Tierarzt macht bei OP unerwartete Entdeckung
Luftkuss für den kastrierten Ex: Kaltblütige Russin verurteilt
Eine Russin wurde zu mehreren Jahren Haft verurteilt: Sie hat das beste Stück ihres Ex-Mannes abgeschnitten.
Luftkuss für den kastrierten Ex: Kaltblütige Russin verurteilt

Kommentare