+
Die Trümmer eines Hauses in Itzehoe.

Wegen fahrlässiger Tötung

Nach schwerer Explosion: Prozess gegen Bauarbeiter startet

Itzehoe - Gut zwei Jahre nach einer verheerenden Explosion mit vier Toten hat am Mittwoch im schleswig-holsteinischen Itzehoe der Prozess gegen zwei Bauarbeiter begonnen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Polier und dem Baggerfahrer fahrlässige Tötung und fahrlässige Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion vor. Die Männer sollen bei Erdarbeiten im Bereich einer Gasleitung in Itzehoe am 10. März 2014 nicht die erforderliche Sorgfalt eingehalten haben. Dadurch habe es zu einer Beschädigung der Leitung und der Explosion kommen können. Der Prozess am Amtsgericht ist zunächst auf drei Verhandlungstage angesetzt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und 18 Verletzte bei Explosion in Österreich
Ein Feuerball steht über dem kleinen Ort Baumgarten in Österreich. Am Vormittag ist es in einer Gasstation zu einer heftigen Explosion mit Großbrand gekommen. Das genaue …
Ein Toter und 18 Verletzte bei Explosion in Österreich
Heftige Explosion bei Gasstation in Österreich - Ein Toter, 18 Verletzte
Ein Feuerball steht über dem kleinen Ort Baumgarten in Österreich. Am Vormittag ist es in einer Gasstation zu einer heftigen Explosion mit Großbrand gekommen. Das genaue …
Heftige Explosion bei Gasstation in Österreich - Ein Toter, 18 Verletzte
Großfahndung: Zwei Häftlinge mit Sprung aus Fenster aus JVA geflohen
Mit einem Sprung aus dem Fenster sind zwei Häftlinge aus einem Gefängnis entkommen. Seitdem fehlt von ihnen jede Spur.
Großfahndung: Zwei Häftlinge mit Sprung aus Fenster aus JVA geflohen
Baby aus dem Fenster geworfen - Vater zum zweiten Mal vor Gericht
Ein Vater, der sein neugeborenes Mädchen aus dem Fenster im zweiten Stock geworfen und so ermordet haben soll, steht zum zweiten Mal vor dem Landgericht Frankenthal.
Baby aus dem Fenster geworfen - Vater zum zweiten Mal vor Gericht

Kommentare