+
Die Trümmer eines Hauses in Itzehoe.

Wegen fahrlässiger Tötung

Nach schwerer Explosion: Prozess gegen Bauarbeiter startet

Itzehoe - Gut zwei Jahre nach einer verheerenden Explosion mit vier Toten hat am Mittwoch im schleswig-holsteinischen Itzehoe der Prozess gegen zwei Bauarbeiter begonnen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Polier und dem Baggerfahrer fahrlässige Tötung und fahrlässige Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion vor. Die Männer sollen bei Erdarbeiten im Bereich einer Gasleitung in Itzehoe am 10. März 2014 nicht die erforderliche Sorgfalt eingehalten haben. Dadurch habe es zu einer Beschädigung der Leitung und der Explosion kommen können. Der Prozess am Amtsgericht ist zunächst auf drei Verhandlungstage angesetzt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 20.07.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 20.07.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen der europäischen Lotterie vom Freitag. 23 Millionen Euro lagen im Jackpot.
Eurojackpot am 20.07.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben
Die Wiesbadener Feuerwehr wird wegen einem brummendem Wecker zum Einsatz gerufen - vor Ort können sie deswegen einem Mann (60) das Leben retten. 
Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben
Menschen mit Behinderung: Nur jedes neunte Hotel geeignet
Berlin (dpa) - Nur rund jedes neunte Hotel in Deutschland ist für Gäste im Rollstuhl, für Blinde oder für Gehörlose geeignet.
Menschen mit Behinderung: Nur jedes neunte Hotel geeignet
Autobahnpolizisten trauen ihren Augen nicht: Pferd sitzt im Kofferraum
Eine ganz besondere Fracht an Bord fand die Autobahnpolizei in Münster. Sie stoppten einen Opel SUV, in dessen Kofferraum ein Pferd stand.
Autobahnpolizisten trauen ihren Augen nicht: Pferd sitzt im Kofferraum

Kommentare