+
Eine Polizeiabsperrung vor dem Haus in Kruft (Rheinland-Pfalz), wo sich in der Nacht zum 23.11.2011 das Familiendrama ereignet hat.

Nach Familiendrama: Vater wegen Mordes angeklagt

Koblenz/Kruft - Zweieinhalb Monate nach einem tödlichen Familiendrama in Rheinland-Pfalz hat die Staatsanwaltschaft den Vater wegen dreifachen Mordes angeklagt.

Mit einem langen Küchenmesser soll der 47-Jährige im November im Ort Kruft seinen neunjährigen Sohn und seine 43 Jahre alte Frau erstochen haben, wie die Koblenzer Anklagebehörde am Freitag mitteilte. Seinen siebenjährigen Sohn soll er erstickt haben.

Der Mann habe die Verbrechen gestanden, erklärte die Staatsanwaltschaft. Er wollte verhindern, dass ihn seine Ehefrau mit den Kindern verlässt, hieß es weiter. Der Angeschuldigte sitzt in Untersuchungshaft. Ihm droht eine lebenslange Haftstrafe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Israelische Forscher verwandeln Hühnerkot in eine Art Kohle
Aus Hühnerkacke Kohle machen? Das ist keine Alchemie sondern moderne Technik. In den heutigen Zeiten muss sich noch erweisen, ob man damit auch Geld machen kann.
Israelische Forscher verwandeln Hühnerkot in eine Art Kohle
Jahrelang unbezahlte Rechnungen: Was Behörden in einer spanischen Wohnung finden, macht sprachlos
In Madrid machen die Behörden einen ungeheuren Fund: Als sie wegen unbezahlten Rechnungen in eine Wohnung eindringen, finden sie einen toten Mann - der dort wohl schon …
Jahrelang unbezahlte Rechnungen: Was Behörden in einer spanischen Wohnung finden, macht sprachlos
Mehr Unfälle auf deutschen Straßen als im Vorjahr
Wie sicher sind Deutschlands Straßen? Das statistische Bundesamt hat nun Zahlen veröffentlicht. Fazit: Mehr Unfälle, weniger Personenschäden.
Mehr Unfälle auf deutschen Straßen als im Vorjahr
Mehr Unfälle aber weniger Tote und Verletzte auf den Straßen
Wiesbaden (dpa) - Auf deutschen Straßen sind in den ersten neun Monaten 2017 weniger Menschen getötet und verletzt worden als vor Jahresfrist. Es gab aber mehr Unfälle.
Mehr Unfälle aber weniger Tote und Verletzte auf den Straßen

Kommentare