Sprecherin bestätigt: Trumps Chefstratege Bannon verlässt das Weiße Haus

Sprecherin bestätigt: Trumps Chefstratege Bannon verlässt das Weiße Haus
+
Die Angehörigen identifizieren die Leichen nach dem tödlichen Brand im Gefängnis Honduras.

Nach Gefängnisbrand: Leichenhaus gestürmt

Canberra - Nach dem verheerenden Gefängnisbrand in Honduras haben Hunderte Hinterbliebene am Montag ein Leichenschauhaus gestürmt und die sterblichen Überreste ihrer Angehörigen eingefordert.

Die Polizei habe Tränengas eingesetzt, um die Angreifer zu vertreiben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft, Melvin Duarte. Die Frauen und Männer hätten zuvor in der Leichenhalle einen Kühlcontainer geöffnet und mindestens sechs Leichensäcke geöffnet. Bei der Auseinandersetzung sei niemand verletzt worden.

Drama in Honduras: Gefängnisinsassen sterben bei Brand

Drama in Honduras: Viele Tote bei Gefängnisbrand

Nach dem Brand hatten aufgebrachte Angehörige den Wachleuten vorgeworfen, auf Insassen geschossen zu haben, die versuchten, vor dem Feuer zu fliehen. Laut einer ersten offiziellen Begründung löste eine brennende Matratze die Katastrophe aus. 359 Menschen kamen bei dem Brand ums Leben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Mit einer Drohne hat ein Unbekannter Menschen in einem Haus gefilmt. Für einen Mann war das besonders schlimm: Er war gerade nackt.
Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Am 21. August 2017 steht den USA die erste totale Sonnenfinsternis seit 38 Jahren bevor. Hier erhalten Sie alle Eckdaten und wichtige Hintergründe zu dem seltenen …
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Als er gerade seine Tochter im Auto anschnallen wollte, wurde der Mann erschossen. Die Polizei schließt eine Verbindung zur Rockerszene nicht aus.
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Bluttat in Finnland: Polizei bestätigt zwei Tote
In der finnischen Stadt Turku hat ein Angreifer auf mehrere Menschen eingestochen. Die Polizei spricht von zwei Toten. Ein Täter wurde festgenommen - die Polizei fahndet …
Bluttat in Finnland: Polizei bestätigt zwei Tote

Kommentare