Post-Mitarbeiter klaut über tausend Briefe

Göttingen - Ganz schön dreist: Etwa 1100 Briefe soll ein Mitarbeiter eines Sub-Unternehmens der Post unterschlagen haben. Er suchte nach etwas ganz bestimmtem.

Gegen den 22-Jährigen werde ermittelt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen am Dienstag und bestätigte damit Medienberichte.

Nach Angaben der Polizei soll Mann der Briefe geöffnet haben, die auf dem Weg zum Verteilzentrum Göttingen waren oder von dort weggebracht werden sollten. Außerdem sei der 22-Jährige damit betraut gewesen, Briefkästen im Raum Göttingen zu leeren.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Der Dieb erhoffte sich, in den Briefen Bargeld zu finden. Wie hoch der Schaden ist, ist noch offen. Die Ermittlungen laufen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Am Sonntagabend hat es in der englischen Stadt Leicester eine Explosion gegeben. Die Polizei rief die Bevölkerung dazu auf, das Gebiet zu meiden.
Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Dem Winter ist der offizielle Beginn der neuen Jahreszeit aber offenbar egal: Es wird nochmal richtig kalt.
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?

Kommentare