Nach Hai-Angriff: Sechsjährige ist wohlauf

Ocracoke - Eine sechsjähriges Mädchen ist vor der US-Ferieninsel Ocracoke Island von einem Hai angegriffen worden. Doch die Kleine hatte Glück: Sie ist mit leichten Verletzungen davongekommen.

Nach Angaben der Behörden biss das Tier dem Mädchen in den unteren Bereich ihres rechten Beins. Die Mutter habe während des Angriffs nur wenige Meter entfernt gestanden, hieß es am Mittwoch in der Mitteilung eines Krankenhauses im US-Staat North Carolina. Das Mädchen sei in guter Verfassung. “Ich hasse Haie. Ich mag Delfine viel lieber“, sagte es der Mitteilung zufolge. Nach Angaben der Behörden hatten mehrere Personen die Flosse des Hais in dem nur etwa einen halben Meter tiefen Wasser gesehen. Eine Mitarbeiterin des National Park Service hatte dem Fernsehsender WNCT-TV zunächst mitgeteilt, das Mädchen befinde sich nach dem Angriff in kritischem Zustand.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare