Untergetaucht

Nach 40 Jahren auf der Flucht: Sex-Täter gefasst

Frankfurt/Main - Unglaubliche 40 Jahre konnte sich ein Sexualstraftäter den Behörden entziehen. In den 70er Jahren wurde gegen den heute 67-Jährigen ein Haftbefehl ausgestellt.

Nach fast 40 Jahren Flucht hat die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen einen mutmaßlichen Sexualstraftäter festgenommen. Bei der Kontrolle des Mannes sei herausgekommen, dass gegen ihn ein Haftbefehl aus dem Jahr 1976 bestehe, teilte die Bundespolizei am Dienstag mit. Der heute 67-Jährige kam den Angaben zufolge mit einem Flugzeug aus Brasilien. Dorthin habe er sich in den 70er Jahren nach einer Haftentlassung abgesetzt, um dem weiteren Strafverfahren zu entgehen. Danach tauchte er unter. Der Haftbefehl sei noch mit einer Schreibmaschine geschrieben worden, aber nach Angaben der Staatsanwaltschaft nach wie vor aktuell, sagte der Polizeisprecher. Der aus Tschechien stammende Mann wurde am Montag vergangener Woche festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Tote bei Kollision von Hubschrauber und Flugzeug
Ein Rettungshubschrauber und ein Sportflugzeug krachen ineinander. Alle vier Insassen sterben, sie hatten keine Chance. Die Unglücksursache ist offen.
Vier Tote bei Kollision von Hubschrauber und Flugzeug
Raser in skurrilem Gefährt: Rollstuhl-Fahrer mit 50 km/h unterwegs - Polizei muss ihn stoppen
So einen Raser hat die Polizei im rheinischen Wesel noch nie gestoppt: Mit einem frisierten Elektro-Rollstuhl kurvte ein 65-Jähriger am Bahnhof der Stadt herum - mit 50 …
Raser in skurrilem Gefährt: Rollstuhl-Fahrer mit 50 km/h unterwegs - Polizei muss ihn stoppen
Bluttat an Gesamtschule: Polizei nennt Details zu Opfer und Täter
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Die Hintergründe sind noch …
Bluttat an Gesamtschule: Polizei nennt Details zu Opfer und Täter
Grausames Verbrechen? Vater soll dreijährige Tochter getötet haben
Ein 35 Jahre alter Vater aus Dresden soll seine dreijährige Tochter getötet haben. Das Kind war tot in der Wohnung des Mannes in Dresden-Gorbitz gefunden worden.
Grausames Verbrechen? Vater soll dreijährige Tochter getötet haben

Kommentare