+
Die Bärin "Hanna" wurde 22 Jahre lang versehentlich für ein Männchen gehalten.

Der "kleine Hannes" war gar keiner

Nach 22 Jahren: Aus Bär wird Bärin Hanna

Stuer/Wolgast - Der "kleine Hannes" war gar keiner: Erst nach 22 langen Jahren bemerkten Tierpfleger im Bärenwald Müritz, dass ihr Bär Hannes in Wahrheit ein Weibchen ist.

Tierpark-Betreiber haben eine gefangene Bärin 22 Jahre lang für ein Männchen gehalten. Erst beim Umzug in ein größeres Gehege sei das Tier genauer untersucht und der Fehler festgestellt worden: „Aus "Hannes" wurde bei uns "Hanna"“, sagte die Leiterin des Bärenwaldes im mecklenburgischen Stuer, Winnie Rösner, am Mittwoch. „Hanna“ war Ende März als letzter Bär aus dem Tierpark Wolgast in das Bärengehege einer Tierschutzstiftung umgezogen. „In dem Zuge wurde sie gründlich untersucht“, sagte Rösner.

An diesem Sonntag soll die Bärin beim „Frühlingsfest“ aus der Quarantäne in ein großes Gehege gelassen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer
Mit einer eigenwilligen Interpretation des Begriffs "Cockpit" hat ein US-Kampfjetpilot das Militär verärgert: Mit den Kondensstreifen seines Flugzeugs malte er einen …
US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer
Neun Tote bei Verkehrsunfall in Bulgarien
Neun Menschen in einem Bus sind in Bulgarien bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
Neun Tote bei Verkehrsunfall in Bulgarien
Gouverneurskandidat verrät pikantes Geheimnis über sein Liebesleben in aller Öffentlichkeit
Als Reaktion auf den Skandal um Missbrauch und Belästigung durch Prominente hat ein US-Richter und Gouverneurskandidat sein Liebesleben demonstrativ öffentlich gemacht.
Gouverneurskandidat verrät pikantes Geheimnis über sein Liebesleben in aller Öffentlichkeit
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu "digitaler Diät" auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu "digitaler Diät" auf

Kommentare