Nach 31 Jahren ohne Führerschein aus dem Verkehr gezogen

Neupepersmark - 31 Jahre lang ist ein Däne ohne Führerschein gefahren - jetzt erwischten ihn die Hüter des Gesetzes kurz hinter der Grenze in Neupepersmark im Kreis Schleswig-Flensburg.

Der 52-Jährige habe bei einer Kontrolle am Mittwochabend angegeben, nur kurz zum Einkaufen nach Deutschland gefahren zu sein, teilte die Bundespolizei am Donnerstag mit. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen.

Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann seine Fahrerlaubnis wegen Trunkenheit vor 31 Jahren in Dänemark hatte abgeben müssen. Auch ausweisen konnte sich der 52-Jährige nicht. Den Wagen musste er stehen lassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare