1. Startseite
  2. Welt

Nach 6 Jahren und 135 Millionen Euro: Die „Gorch Fock“ ist wieder in Kiel

Erstellt:

Kommentare

„Gorch Fock“
Die Sanierung der „Gorch Fock“ hat 135 Millionen Euro gekostet. © Sina Schuldt/dpa

Das Segelschulschiff „Gorch Fock“ ist endlich wieder in seinem Heimathafen in Kiel – inklusiven hohem Besuch an Bord.

Kiel – Skeptiker haben nicht mehr daran geglaubt, aber am heutigen Montag, dem 04. Oktober war es endlich so weit: Das Segelschulschiff „Gorch Fock“ hat nach sechs Jahren wieder seinen Heimathafen Kiel erreicht. Nach aufwendigen Sanierungsarbeiten, die gigantische 135 Millionen Euro verschlungen haben, zahlreichen Skandalen von angeblicher Bestechung bis zur Veruntreuung hat die junge Vergangenheit der „Gorch Fock“ so einiges zu bieten.
Von all dem lässt sich aber der hohe Besuch, der bei der Einfahrt der „Gorch Fock“ in Kiel an Bord war, nicht irritieren, wie unsere Kollegen von kreiszeitung.de* wissen.

Währenddessen verstummt die Kritik um die „Gorch Fock“ nicht. Nicht nur der Bund der Steuerzahler fordert Aufklärung, auch die Naturschutzorganisation WWF äußert Bedenken und hat angekündigt, am Montag in Kiel zu demonstrieren. *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare